Sonntag, 26. Februar 2012

Sieg gegen Schlusslicht Wismar

Mit einem 30:26 (16:10) gewinnt der BSV gegen Schlusslicht Wismar und kann damit seinen Platz im Mittelfeld festigen. Der Sieg war die gesamte Spielzeit über nicht gefährdet, auch wenn es die Zwickauerinnen nicht geschafft haben, bei einem Zehn-Tore-Vorsprung den Sack zu zumachen und den Gegner mit mehr als 10 Toren nach Hause zu schicken. Hier hat Trainer Norman Rentsch noch eine Menge Arbeit vor sich. Hoffen muss man nun auch, dass sich Alexandra Uhlig nicht schwerer verletzt hat. Leider hat sie sich wieder an ihrer angeschlagenen Schulter verletzt und musste mit großen Schmerzen das Spielfeld verlassen.
 RSF_1455 RSF_1723
Zwickau führte das gesamte Spiel und man hatte nie das Gefühl, dass an diesem Abend etwas anbrennen kann. Zwar kam Wismar kurz vor Schluss noch einmal auf 3 Tore heran, mehr ließen aber die BSV Mädels dann doch nicht zu. Zwickau hielt Wismar zu Beginn mit 3, 4 und später mit 7 Toren auf Distanz und ging zurecht mit 16:10 in die Halbzeitpause.
In der 39. Minute konnte sogar eine 10-Tore-Differenz hergestellt werden. Doch von da an ließ Zwickau nach und die sich tapfer wehrenden Spielerinnen aus Wismar konnten diesen Vorsprung bis zur 54. Minute auf 3 Tore verringern. Mehr ging dann aber doch nicht und Zwickau gewann verdient mit 30:26.

Klick hier für geile neue Handys