Montag, 2. April 2012

BSV Zwickau führt Travemünde vor

Zwickau.- Beim Duell der Tabellennachbarn ließen die Mädels vom BSV am späten Samstag Nachmittag nichts anbrennen. Souverän setzten sich die Spielerinnen von Trainer Norman Rentsch mit 33:23 (18:11) durch und verbesserten sich in der Tabelle auf Rang 9.
Von Beginn an war zu spüren, dass unbedingt zu Hause gewonnen werden wollte und der Wunsch da war, sich für das zuletzt verlorengegangene Heimspiel gegen Bensheim-Auerbach zu rehabilitieren. Schnell gingen die Sächsinnen in Führung und gaben diese nicht mehr her. Nach 15 Minuten führte man bereits mit 5 Toren und konnte diesen Vorsprung bis zur Halbzeit weiter ausbauen. Allein 6 Tore davon warf Jenny Choinowski, die zum Schluss mit 9 Treffern beste Torschützin bei Zwickau war. Und auch Manuela Splinter legte mit wieder einmal tollen Paraden den Grundstein für diesen großartigen Sieg.
Auch in der zweiten Hälfte ließen die Mulde Städterinnen nicht viel zu und konnten ihren Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 14 Tore ausbauen. Zum Schluss konnte man sich dann souverän mit 33:23 durchsetzen und bot den gut 520 Zuschauern in der Neuplanitzer Sporthalle einen tollen Handballnachmittag.
„Heute haben die Mädels fast 60 Minuten das umgesetzt, was ich vorgegeben habe. Wir hatten uns gut auf Travemünde eingestellt und überlegen unser Spiel durchgezogen. Ein großes Lob geht an Isabel Stegert, die auf dem Parkett klare Ansagen gemacht und meine Vorgaben weiter gegeben hat. Sie war heute eine großartige Führungsspielerin. Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gesehen, die ausschlaggebend für diesen Sieg war.“, so Trainer Norman Rentsch.

Klick hier für eigene Homepage erstellen