Freitag, 13. April 2012

Zwickau präsentiert sich in Mailand und Rom

Zwickau/Rom/Vatikanstadt.- Zwickau nimmt in der kommenden Woche an einer von der Tourismus- und Marketinggesellschaft Sachsen (TMGS) organisierten "Roadshow" in Italien teil. Am 18. April kann sich die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt zunächst in Mailand vor Reiseveranstaltern, Journalisten und Vertretern der Wirtschaft präsentieren. Am Freitag, dem 20. April wirbt Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß dann in Rom für Zwickau. Der Höhepunkt dieses Tages wird das Konzert des Gewandhausorchesters im Vatikan sein, mit dem der Freistaat dem Papst zu dessen 85. Geburtstag gratuliert.Rathaus
Zwickau ist gemeinsam mit Dresden und Leipzig die einzige Stadt des Freistaates, die sich bei der Roadshow vorstellt. Auf dem von der TMGS geplanten Programm stehen in beiden Metropolen Tourismus-Workshops sowie die Vorstellung des Freistaates Sachsen als Kulturreiseziel und Wirtschaftsstandort. In persönlichen Gesprächen besteht zudem die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Kultureller Höhepunkt in Mailand ist das Konzert des Vocal-Ensembles amarcord, das 2010 zum Abschluss des Schumann-Jahres in Zwickau auftrat. Das Gewandhauskonzert in der Audienzhalle des Vatikan bildet in Rom dann den exklusiven Abschluss der Reise.
Für die Reise wurde im Vorfeld eigens eine Imagebroschüre in italienischer Sprache produziert. Die Stadt Zwickau wird während des Events durch den künftigen Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, Carsten Körber, vertreten. Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß wird dann in Rom persönlich ihre Stadt vorstellen. Gemeinsam mit ihrer Amtskollegin Dr. Rosalba Ubaldi aus der an der Adriaküste gelegenen Stadt Porto Recanati unterzeichnet sie an diesem Tag im Beisein des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen zudem eine Absichtserklärung. Mit dieser soll die Grundlage gelegt werden, um in den kommenden Monaten gemeinsam Möglichkeiten und Ziele einer etwaigen Städtepartnerschaft zu analysieren.

Klick hier für schnelles Internet