Freitag, 3. August 2012

Kunstsammlungen und AWO-Kinderhaus „Pfiffikus“ erhalten Auszeichnung „LernStadtMuseum“

Dresden/Zwickau.- Gemeinsam mit dem Integrierten AWO-Kinderhaus „Pfiffikus“ erhalten die Kunstsammlungen Zwickau eine Auszeichnung im Wettbewerb „LernStadtMuseum – Schüler entdecken Museen“. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 30 Institutionen um einen Preis beworben, von denen nun insgesamt zehn gewürdigt werden. Ob das Museum und die in Neuplanitz beheimatete Einrichtung mit dem Projekt „Wir entdecken Bilderschätze!“ eine von acht Prämien oder einen der beiden Sonderpreise erhalten, wird erst am Tag der Verleihung bekanntgegeben. Diese findet im Rahmen des Lehrerinformationstages am 28. August 2012 im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden statt.
 
„Lebendiges“ Bild mit Kindern vom Hort „Pfiffikus“ während der Mitmachführung in den Kunstsammlungen. Im Hintergrund ist das „nachgestellte“ Gemälde „Landschaft mit Bauern“, um 1660 vom niederländischen Künstler Ambrosius Brueghel, zu sehen.

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hatte 2007 in Kooperation mit der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen den Wettbewerb unter dem Motto „LernStadtMuseum – Schüler entdecken Museen“ ins Leben gerufen. Dieses Programm unterstützt Projekte, in denen Kinder und Jugendliche gemeinsam mit den Museumspädagogen das Museum und dessen Kulturschätze auf außergewöhnliche Art und Weise erforschen. Jedes Jahr werden durch eine unabhängige Jury neue Projekte ausgezeichnet. 2012 gibt es acht Prämiengewinner (je 500 Euro) sowie zwei Sonderpreise (je 1.000 Euro). Außerdem werden die Ausgezeichneten bei Veröffentlichungen, mit Beratungen und im Erfahrungsaustausch sowie durch die Beurkundung der Teilnahme unterstützt.
In den Kunstsammlungen Zwickau erwartet die Kinder bei einer Museumsführung zum Mitmachen ein erlebnisreicher Rundgang, bei dem sie selbst zu Akteuren werden. Durch das Nachstellen von Szenen aus den Bildern oder einer musikalisch unterstützten Fantasiereise in die Gemälde werden die jungen Besucher zum genauen Hinschauen angeregt. Gemeinsam mit der Museumspädagogin schaffen sich die Kinder spielerisch-kreative Zugänge zu den Kunstwerken und entdecken die Einrichtung mit allen Sinnen.
Die Auszeichnung der Projektidee unterstützt die museumspädagogischen Angebote der Kunstsammlungen, zu denen vor allem Führungen und Programme für Kindergärten, Horte und Schulklassen gehören, aber zukünftig auch verstärkt für den Freizeit- und Familienbereich Angebote entwickelt werden. Gemeinsam mit den „Pfiffikus“-Kindern soll die Museumsführung zum Mitmachen ausgebaut und für die Ausstellung „Im Himmel zu Hause“ erweitert werden.

Quelle: Kulturamt Zwickau
Foto: Kunstsammlungen Zwickau