Sonntag, 30. September 2012

1. Casting für TV-Serie erfolgreich abgeschlossen

Casting_actionZwickau.- Rund 40 interessierte Kinder und Jugendliche waren am Sonntag der Einladung zum Casting für die neue TV-Serie „Ich sehe die Sonne“ gefolgt. Sie kamen voller Erwartungen in die Musik- und Kunstschule „Marina von Stroganoff“. Die jüngste Bewerberin war neun, der älteste 17 Jahre alt.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Montag, 10. September 2012

Zwickauer Regisseurin arbeitet gern mit Jugendlichen

Marina_Antje_AnnaZwickau.- Die Dreharbeiten zu einer neuen TV-Serie „made in Zwickau“ haben begonnen. Am Wochenende traf sich die Regisseurin Marina von Stroganoff mit der Crew zu einem ersten Kennenlernen. Dabei ging es zwar hauptsächlich um organisatorische Absprachen, aber es wurden auch schon einige Szenen für die Serie mit Namen „Ich sehe die Sonne“ gedreht.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Freitag, 7. September 2012

Dieb lässt eigene Sachen am Tatort zurück

Breitenbrunn, OT Erlabrunn.– Am Montag schlug ein bislang Unbekannter im Parkhaus des Klinikums „Am Märzenberg“ die Scheibe eines Suzuki ein. Er versuchte offenbar, den Pkw kurzzuschließen. Dieses Vorhaben misslang allerdings. Zurück blieben rund 1.500 Euro Schaden am Auto und einige Gegenstände, die der Pkw-Besitzerin nicht gehören. Dazu zählen eine Kette mit Anhänger und ein Basecap. Gleiches gilt für ein im Parkhaus aufgefundenes Fahrrad, was möglicherweise mit dem Einbruch im Zusammenhang steht.
Basecap-rechts-Erlabrunn_07.09.12 Basecap-links-Erlabrunn_07.09.12
Kette-Anhaenger-Erlabrunn_07.09.12 Bike-Erlabrunn_07.09.12
Wer kann Hinweise zur Herkunft der abgebildeten Gegenstände geben?
Polizeirevier Aue, Telefon (03771) 120.

Quelle und Fotos: PD Südwestsachsen

Mittwoch, 5. September 2012

Eigentümer von Vase gesucht

vase


Klingenthal.-
Am 8. August wurden in der Mühlenstraße zwei mutmaßliche Buntmetalldiebe gestellt. Durch die weiteren Ermittlungen in diesem Fall wurde nun bekannt, dass diese am Vortag bereits Buntmetall bei einem Altmetallhändler abgegeben hatten. Darunter befand sich eine große rotverzierte Messingvase (Foto), wobei zu vermuten ist, dass diese aus einer Diebstahls Handlung stammt.
 
Die Auerbacher Polizei sucht nun den rechtmäßigen Eigentümer der Vase und bittet um Hinweise.

Telefon: 03744/ 2550

Quelle und Foto: PD Südwestsachsen

Montag, 3. September 2012

Neun Azubis starten ihre Berufsausbildung in der Stadtverwaltung

Zwickau.- Insgesamt neun Azubis beginnen ab heute ihre Berufsausbildung in der Stadtverwaltung Zwickau. Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß begrüßte die jungen Berufsstarter heute Vormittag in der Jakobskapelle im Rathaus.

Azubis 2012 - Gruppenaufnahme

Die 5 weiblichen und 4 männlichen Azubis, die u. a. aus Chemnitz, Auerbach und Oelsnitz kommen, werden in den nächsten drei Jahren in der Stadtverwaltung Zwickau in folgenden Berufen ausgebildet:

  • 5 Verwaltungsfachangestellte
  • 2 Gärtner
  • 1 Straßenwärter
  • 1 Studentin im Bachelor-Studiengang Allgemeine Verwaltung

Die Azubis beginnen ihre Ausbildung zunächst mit einer Einführungswoche, in der sie allgemeine Informationen über die verschiedenen Verwaltungsbereiche und deren Aufgaben erhalten. Informiert wird u. a. über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sowie über die Rechte und Pflichten im Ausbildungsverhältnis.
Im Verlauf der Einführungswoche erhalten die Jugendlichen aber auch Einblicke in die Arbeitabläufe einiger Außenstellen. Sie werden neben der Stadtbibliothek in Pölbitz auch verschiedene Ämter der Stadtverwaltung und das Stadtarchiv besuchen. Und auch eine Rathausführung und ein Stadtrundgang sind vorgesehen.
Nach der Einführungswoche gehen ein Teil der Azubis in die ausbildenden Fachämter. Für die Azubis zum Verwaltungsfachangestellten folgt noch ein einwöchiger Vorbereitungslehrgang in Chemnitz.
In der Stadtverwaltung befinden sich derzeit 22 Azubis und 2 Studenten in der Ausbildung (Verwaltungsfachangestellten, Straßenwärter, Gärtner und Diplom-Verwaltungswirt/Bachelor). Einige von ihnen beenden in den nächsten Wochen ihr 3. Ausbildungsjahr.
Die Auszubildenden werden nach erfolgreichem Abschluss zunächst in ein befristetes Arbeitsverhältnis bei der Stadt Zwickau übernommen. Die Dauer der Befristung beträgt zwischen 6 und 24 Monaten. Sie ist abhängig von den Leistungen der Auszubildenden, die im gesamten Ausbildungszeitraum erreicht wurden. Damit wird den Jugendlichen eine berufliche Perspektive eröffnet. Sie erhalten hierdurch die Möglichkeit, ihre in der Ausbildung erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse im Berufsalltag zu erweitern und zu festigen.
Im vergangenen Jahr konnten 10 Azubis ihre Berufsausbildung in der Stadtverwaltung beginnen, im Jahr 2010 waren es 6 und das Jahr zuvor 9 Azubis.

Quelle und Foto: Stadt Zwickau