Montag, 16. Dezember 2013

Geschenk aus dem Erzgebirge erhält Ehrenplatz

Schwibbogen_Kanzlerin

Berlin/Zwickau.- Als Angela Merkel anlässlich ihrer Wahlkampftour im August auf dem Zwickauer Hauptmarkt sprach, bekam sie am Ende ihrer Rede aus den Händen von Carsten Körber einen Schwibbogen überreicht. Dieser solle zur Weihnachtszeit vor dem Bundeskanzleramt leuchten, so der Wunsch des jetzigen Bundestagsabgeordneten. Heute war es nun soweit. Der zwei Meter breite und 1,15 Meter hohe Schwibbogen, hergestellt von Karsten Pfau, Geschäftsführer der Chemnitzer Firma LST GmbH, wurde im Berliner Konrad-Adenauer-Haus feierlich eingeweiht.

Mehr Informationen Dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 3. Dezember 2013

Polizei sucht Ronald Tümmler

autorolandtümmlervermissterrolandtümmler



Adorf.-
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Suche nach Ronald Tümmler (Foto rechts). Der 49-Jährige gilt seit Samstag als vermisst. Er braucht unter Umständen dringend medizinische Hilfe. Wo er sich derzeit aufhalten könnte ist völlig unklar.

Herr Tümmler ist womöglich mit seinem goldmetallic farbenen Pickup unterwegs (Foto links). Das Auto trägt das Kennzeichen „V-RT 369“. Hinweise bitte an die Polizei in Plauen. Telefon: (03741) 140

Montag, 25. November 2013

Pölbitzer Hortkinder nehmen neues Domizil in Besitz

Kita_PölbitzZwickau.- Endlich ist es so weit: Die Schulkinder der Klassen 1 bis 4 nahmen heute Vormittag ihren neuen Hort auf dem Gelände des Ernst-Grube-Sportplatz in Pölbitz in Besitz. Oberbürgermeisterin Pia Findeiß übergab die Einrichtung feierlich an den Mieter Jürgen Pampel, Geschäftsführer DRK KV Zwickau e.V. Die ersten Hortkinder überraschte sie mit verschiedenen Gesellschafts- und Geschicklichkeitsspielen sowie Deko-Elementen.
Der Hort ist ein eingeschossiger Funktionsbau mit fünf Gruppenräumen und Garderoben, Sanitärbereichen, einem Mehrzweckraum, einer Teeküche und einem Personalraum.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 11. November 2013

Nach zweitägigem Seminar: Neue Mitarbeiter voller Tatendrang

Seminar_WRZwickau/Radebeul.- Wie kann man Menschen helfen, deren Leben gerade durch ein erlittenes Gewaltverbrechen vollkommen aus den Fugen geraten ist? Diese zentrale Frage stellt sich regelmäßig den bundesweit rund 3.000 ehrenamtlichen Helfern beim WEISSEN RING. Sie sind nach einer Gewalttat wie Körperverletzung oder Vergewaltigung neben Polizei und Staatsanwaltschaft mit die ersten Ansprechpartner für die Opfer.
Am Wochenende fand in Radebeul ein Seminar für neue Mitarbeiter des WEISSEN RINGs in Sachsen statt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 25. Oktober 2013

Russisch in der Achterbahn: Zwickauer Schüler reisen nach Rust

Team Zwickau_vl Alexander Kopp_Max Schmeling Zwickau/Rust.- Aus ganz Deutschland reisen am ersten Novemberwochenende die Regionalsieger des Bundescups „Spielend Russisch lernen“ zum großen Finale im Europa-Park in Rust an. Aus Zwickau sind die beiden Gewinner des Regionalausscheides Alexander Kopp und Max Schmeling (Foto von links) dabei. Sie waren am 8. Oktober beim Spieltag im Käthe-Kollwitz-Gymnasium ihren Mitspielern überlegen. Auf Einladung der GAZPROM Germania GmbH messen sich die 16 Teams aus zehn Bundesländern in Vokabelwissen und Russlandkunde.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Rauschgift im Wert von rund 20.000 Euro beschlagnahmt

MI_589_Rauschgift Limbach/Zwickau.- Ein Ehepaar (männlich 66, weiblich 56) aus Limbach/Vogtland stand seit einem längeren Zeitraum im Verdacht, Betäubungsmittel (Crystal und Marihuana), aus der Tschechischen Republik in die Bundesrepublik eingeführt und damit Teilgebiete des Vogtlandes versorgt zu haben. Die umfangreichen Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Auerbach führten zur Erhärtung des Verdachts. Im Zusammenwirken mit der Kriminalpolizeiinspektion wurden am gestrigen Tage Durchsuchungs-maßnahmen im Anwesen der Verdächtigen realisiert. Dabei wurden im Dachboden Betäubungsmittel in nicht geringer Menge aufgefunden. Es handel sich um circa ein Kilogramm Marihuana und knapp 100 Gramm Crystal. Beides war geruchssicher verpackt. Der Verkaufswert wird mit rund 20.000 Euro beziffert. Die Durchsuchung brachte noch einen Trommelrevolver Kaliber 38er Magnum, 100 Schuss Munition, einen Schlagring und eine Schreckschusswaffe zu Tage. Die aufgefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Das Ehepaar wurde dem Haftrichter vorgeführt und Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle und Foto: PD Zwickau

Unterricht zum Anfassen im Werdauer Standesamt

Standesamt_Werdau Werdau.- Dies war mit Sicherheit ein ebenso ungewöhnlicher wie schöner Tag für Dorle Lange: Am Mittwoch, den 16. Oktober nahm die Werdauer Standesbeamtin keine Trauungen vor, sondern unterrichtete rund 60 Schülerinnen und Schüler im Standesamt. Hintergrund der Seminare, an der drei Handels- bzw. Wirtschaftsklassen des Berufsschulzentrums für Wirtschaft, Gesundheit und Technik Werdau teilnahmen, war eine entsprechende Themenstellung im Gemeinschaftskundeunterricht. „Das Lehrbuch sorgt beim Thema Ehe nicht gerade für Begeisterung. Daher haben wir uns entschlossen, die Informationen direkt aus erster Hand zu erhalten und zur Diskussion aufzufordern“, beschreibt Matthias Bremer, der zuständige Lehrer am BSZ, das Ziel und fügt hinzu: „Bereits im letzten Jahr sind wir bei der Stadtverwaltung auf offene Ohren gestoßen und hatten damit großen Erfolg.“
Praxisnaher Unterricht hat in Werdau in vielfältiger Hinsicht lange Tradition. Vor allem in dieser Woche ist auch der Terminkalender im Rathaus dicht bepackt. Während die Berufsschüler im ersten Lehrjahr vom BSZ im Standesamt lernen, sind die neunten Klassen des Gymnasiums zu mehreren Gesprächsrunden mit Oberbürgermeister Stefan Czarnecki geladen. „Erstklassige Bildung liegt unserer Stadt und mir ganz persönlich sehr am Herzen. Unsere Einrichtungen können sich absolut sehen lassen und wir unterstützen praktischen Unterricht wo immer es geht“, so das Stadtoberhaupt.
Foto: Ivelina Zocher (19, links) und Verena Wagner (18, rechts) gehörten zu den Berufsschülern, die vom Wissen und den Erfahrungen von Standesbeamtin Dorle Lange profitierten.

Quelle: Stadtverwaltung Werdau

Montag, 14. Oktober 2013

Weltpremiere in der Sachsenlandhalle Glauchau

SLH Glauchau.- Gleich an zwei Tagen feierte die Kreismusikschule „Clara Wieck“ im Landkreis Zwickau ihr 60 jähriges Jubiläum. Der Festakt fand in der Sachsenlandhalle einen würdigen Rahmen. Am Freitagabend musizierten die Musikschüler mit Freunden aus der Tschechischen Republik. Das Tanzorchester „Zbigniewa Bittmara“ von der „Musikschule Havirov“ war aus Havirov-Mesto angereist, um die Feierlichkeiten musikalisch zu begleiten.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 11. Oktober 2013

Schülerwettbewerb: GAZPROM sponsert Reise nach Rust

Titelfoto_GZPROM Zwickau.- Am Dienstag fand im Zwickauer Käthe Kollwitz-Gymnasium der letzte von drei sächsischen Landesausscheiden zum bundesweiten Sprachturnier „Spielend russisch lernen“ statt. Dabei traten traten 19 Teams aus Sachsen, Thüringen und aus Bayern gegeneinander an. Der Bundescup wird vom Deutsch-Russischen Forum organisiert, um Schülerinnen und Schüler für das Erlernen der russischen Sprache zu motivieren.  Je nach Wissenstand sind die Schwierigkeitsgrade gestaffelt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Nach sieben Monaten Bauzeit: Verkehr rollt wieder

Werdau.- Nach einer Bauzeit von insgesamt sieben Monaten konnte die Straße „An den Teichen“ in Werdau-West am Vormittag des 2. Oktober durch Oberbürgermeister Stefan Czarnecki für den Verkehr freigegeben werden. Zwei Tage später wird auch die Deckensanierung auf der angrenzenden Stadtgutstraße beendet sein. Die Straße, die unter anderem das Areal Landwehrgrund, die Sachsenarena und das Stadion des SV Rot-Weiss-Werdau erschließt, wurde auf rund 240 Metern Länge, auf rund 240 Metern Länge und auf einer Breite zwischen 9,70 und 12 Metern grundhaft ausgebaut.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 25. September 2013

9. Auflage der ADMV Rallye Zwickauer Land startet am Samstag

Daniel_Schmidt_ZwickauerLand_02_DK Zwickau/Reinsdorf. Bereits zum neunten Mal in Folge veranstaltet der Motorsportclub Zwickau die ADMV Rallye Zwickauer Land. Am kommenden Samstag um 12:30 Uhr starten an die 80 Rallye-Besatzungen im Gewerbegebiet Friedrichsgrün und gehen auf die vier verschiedenen Wertungsprüfungen im Zwickauer Land in den Kampf um Bestzeiten. Das Rallye-Zentrum befindet sich wieder in der Tennishalle Bindig im Gewerbegebiet Friedrichsgrün, wo auch ab 19:00 Uhr die Race-Party und die Siegerehrung durchgeführt werden.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 23. September 2013

Jobbörse: Zwickauer Arbeitsagentur gut besucht

Jobbörse Zwickau.- Ein Viertel der Besucher, die am Samstag in die Zwickauer Arbeitsagentur gekommen waren, ist in Beschäftigung. Warum kommen sie zu einer Jobbörse, bei der es um Arbeitsmöglichkeiten geht, wenn sie doch in Arbeit sind? „Weil ich mich neu orientieren möchte“, antwortet eine 48 Jahre alte Frau, die ihre Bewerbungsmappe in der Tasche hat. Die hat sie fünf der 25 anwesenden Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen gezeigt und sich „gleich einmal bei ihnen vorgestellt“. „Ich habe mich schon lange nicht mehr irgendwo beworben, deshalb nutze ich die Möglichkeit, meine Bewerbungsunterlagen auf den neuesten Stand zu bringen und mich für ein Vorstellungsgespräch coachen zu lassen“, erzählt die kaufmännische Angestellte, die einen anderen Arbeitgeber sucht. 450 Frauen und Männer sind der Einladung von Jobcenter und Arbeitsagentur zur Jobbörse gefolgt.

Quelle und Foto: Agentur für Arbeit Zwickau

Samstag, 21. September 2013

Fashion Night: Junge Designer erhalten Chance zur Präsentation

BeccyGalaClose_Pressefoto RMZwickau.- Am 5. Oktober findet zum dritten Mal in Folge die Mercedes Fashion Night statt. In Anlehnung an die New York Fashion Week von 1943, die damals noch unter dem Namen Press Week stattfand, ist es dem Mercedes Autohaus LUEG gelungen, den Namen Mercedes Fashion Night in Zwickau zu etablieren. Zu diesem Modeereignis der Extraklasse laden die Stadt Zwickau, das Autohaus LUEG und Krauß Event ein. Am 18. September fand dazu eine Pressekonferenz im Zwickauer Rathaus statt. Dabei wurde den anwesenden Journalisten das Konzept der Mercedes Fashion Night präsentiert.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 4. September 2013

Polizei such Vermisste Gabi Suhr

Vermisste Suhr Reichenbach/Werdau.- Die Polizei ist auf der Suche nach Gabi Suhr (49) aus Reichenbach. Ein Angehöriger der Frau erstattete am Montagnachmittag eine Vermisstenanzeige. Letztmalig wurde sie am Sonnabend in Ruppertsgrün bei Werdau gesehen. Womöglich ist sie mit ihrem PKW, einem silbergrauen Opel Corsa (Z-F 1664) unterwegs. Sie ist 1,67 groß und von schlanker Gestalt.
Wer hat die Frau oder den PKW gesehen und kann Hinweise zu ihrem Aufenthalt geben? Informationen bitte an jede Polizeidienststelle oder das Polizeirevier Auerbach, Telefon (03744) 2550.

Quelle und Foto: PD Zwickau

Freitag, 30. August 2013

Wegen Reparaturarbeiten: Wärmeversorgung zeitweise unterbrochen

SONY DSC Zwickau.- Anfang August stellte die Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV) durch ihr Feuchtewarnsystem eine Leckage an der Wärmeleitung in der Robert-Blum-Straße fest. Zur Beseitigung des Schadens musste die Robert-Blum-Straße aus Richtung Bahnhofstraße komplett und aus Richtung Spiegelstraße halbseitig gesperrt werden. Zur Fehlerortung und im Vorgriff auf die nächste Woche beginnende Reparatur wurden umfangreiche Erdarbeiten in bis zu fünf Meter Tiefe durchgeführt. In den nächsten beiden Wochen werden rund 30 Meter Rohrleitungssystem ausgetauscht.
Im Zuge der Bauarbeiten muss die Wärmeversorgung in der Bahnhofstraße 52-68, der Robert-Blum-Straße 3-12 und der Spiegelstraße 38-44 an zwei Tagen unterbrochen werden. Die Anwohner werden über den genauen Zeitpunkt durch Hausaushänge informiert. Durch die Verkehrseinschränkung während der Bauphase sind die im Bereich der Spiegel- / Robert-Blum-Straße befindlichen Parkplätze nur teilweise nutzbar. Abschluss der Baumaßnahme ist Ende September geplant.

Quelle und Foto: ZEV

Fahndung: Polizei sucht Claudia Renneberg und Sohn Timon

claudiarennebergundsohntimon
Zwickau.-
Im Fall der Kindesentziehung suchen Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt öffentlich nach Claudia Renneberg (32) und ihrem Sohn Timon Lange (6). Von den beiden fehlt bislang jede Spur. Frau Renneberg, der das Sorgerecht gerichtlich entzogen wurde, ist am 15. August 2013 mit ihrem Kind untergetaucht und seitdem verschwunden. Die Ermittler interessieren deshalb besonders folgende Fragen:
Wo halten sich Claudia Renneberg und ihr Sohn Timon derzeit auf?
Wer hat die gesuchten Personen in den letzten Tagen gesehen?
Wer hatte Kontakt zu Claudia Renneberg?
Hinweise nimmt die Polizei in Zwickau entgegen. Telefon: (0375) 428 448 0

Quelle und Foto: PD Zwickau

Dienstag, 27. August 2013

Merkel in Zwickau: Schwibbogen leuchtet bald vor dem Kanzleramt

AngelaMerkel_inZwickau Zwickau.- Hoher Besuch am Montag auf dem Hauptmarkt. Die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel kam in die Schumannstadt, um sich für ihre Wiederwahl  am 22. September zu empfehlen. Gleichzeitig warb sie für den CDU-Kandidaten Carsten Körber als Nachfolger des scheidenden Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Luther. Schon am Nachmittag füllte sich der Platz mit neugierigen Besuchern. Die meisten aus Zwickau, einige waren extra aus dem Vogtland oder dem Erzgebirge angereist.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 16. August 2013

Citroen-Trophy folgt den Spuren der Weltstars

AvD-Sachsen-Rallye, erster Lauf zur DRS 2013 Lichtentanne/Zwönitz.- Zehn Teams der deutschen Citroen DS3 R1-Trophy gehen bei der ADAC Rallye Deutschland, dem 9. Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, vom 21. bis 25. August an den Start. Als Führender der Citroen-Trophy nimmt Julius Tannert (Lichtentanne) die 372 Kilometer des Saison-Highlights unter die Räder, die zwischen Köln, Trier und Idar-Oberstein auf 16 Bestzeit-Prüfungen verteilt sind. Schnellste Rallye-Lady im Cup ist Tina Wiegand (Zwönitz), die ähnlich wie Julius der Veranstaltung entgegen fiebert.

Mehr Informationen dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 25. Juli 2013

Gebäude eingestürzt: Rettungshunde suchen nach Verschütteten

Aktivist Zwickau.- Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr sorgte gestern Nachmittag für Aufregung in der Planitzer Uthmannstraße.  In dem zunehmend verfallenden Gebäude der ehemaligen Strickwarenfabrik „Aktivist“ ist eine Zwischendecke eingestürzt. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Ein Passant will auch Schritte in dem alten Haus gehört haben. Deshalb wurde vermutet, dass bei dem Einsturz auch Personen zu Schaden gekommen sein könnten.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 19. Juli 2013

SemperOpernball 2014 - „Dresden glitzert!“

SemperopernballDresden/Zwickau.- Unter dem Motto „Dresden glitzert - Glanz und Glamour beim SemperOpernball“ steht die neunte Auflage der schönsten Nacht des Jahres am 7. Februar 2014 an. Das Motto gibt den Leitgedanken des Abendprogramms wieder. Hans-Joachim Frey, künstlerischer Leiter und 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V.: „Unsere Erfolgsgeschichte geht weiter und wir erwarten wieder viele internationale Top-Stars und Prominente in Dresden. Der Ball ist längst mehr als ein Showprogramm, er ist eine der wichtigsten Galaveranstaltungen Deutschlands.“

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 12. Juli 2013

Ermittler suchen Zeugen zur schweren Brandstiftung

Kirchberg/Zwickau.- In der Nacht vom Sonntag zum Montag entzündeten unbekannte Brandstifter vor der Ladentür des Dönerimbisses „Lovely Pizza“ in der Auerbacher Straße in Kirchberg (zwischen REWE-Markt und Marktplatz) ein Feuer. Zu dieser Zeit schliefen im Obergeschoss des Hauses, unmittelbar über dem Dönerimbiss, Menschen. Nur durch einen glücklichen Umstand breitete sich das Feuer nicht weiter aus, so dass niemand verletzt oder gar getötet wurde. Zur Aufklärung dieser Straftat benötigt die Polizei die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat in dieser Nacht das Feuer beobachtet oder Reste des Brandmaterials wahrgenommen. Wer hat Personen in Tatortnähe gesehen? Jeder noch so kleine Hinweis kann zur Aufklärung dieser Tat beitragen! Zeugen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau unter der Rufnummer (0375) 428 4480 zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Operatives Abwehrzentrum / Polizeidirektion Leipzig

Donnerstag, 4. Juli 2013

Wasserwacht bringt Kindern das Verhalten im Notfall bei

KiTa Schöne AussichtWerdau.- Jährlich ertrinken mehrere hundert Menschen in Deutschland in Badegewässern, viele davon durch Unachtsamkeit oder aufgrund von mangelnden Schwimmkenntnissen. Um diesen Herausforderungen entgegenzutreten, bieten zahlreiche Einrichtungen und Hilfsorganisationen unterschiedlichste Kurse und Weiterbildungen an.
Eine ganz besondere Initiative feierte am Mittwoch, den 3. Juli in der Werdauer Kindertagesstätte „Schöne Aussicht“ ihre Premiere.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 2. Juli 2013

73-jährige vermisst

vermisste lang Zwickau.– Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Gudrun Lang. Nach ihr ist bereits mit Maintrailer und Polizeihubschrauber gesucht worden. Leider bislang ohne Erfolg. Die 73-Jährige gilt seit Montagvormittag als vermisst. Frau Lang ist dement und teilweise orientierungslos. Sie wird wie folgt beschrieben:
- scheinbares Alter 60 Jahre (wirkt deutlich jünger)
- 168 Zentimeter groß
- schlank
- sehr auffälliger brauner Teint
- blondes, zum Pferdeschwanz gebundenes Haar
- trägt vermutlich eine blaue Hose und einen beigen Pullover
- Frau Lang ist gut zu Fuß
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau. Telefon: (0375) 428 448 0

Donnerstag, 27. Juni 2013

13-jährige aus Washington spielt für Crossener Flutopferkinder

1 milli mcfallSeattle/Zwickau.- Zu Schumanns Zeiten hätte man von einem Wunderkind gesprochen, heute würde man sagen, dass die 13-jährige Millicent McFall aus Seattle im US-Bundesstaat Washington mit einem großartigen Talent gesegnet ist: sie spielt Klavier in einer Art und Weise, die manch Erwachsener nicht erreicht. Am 10. August ist das junge Mädchen im Zwickauer Robert-Schumann-Haus am Hauptmarkt 5 zu Gast. Ab 17 Uhr konzertiert sie für einen guten Zweck.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 26. Juni 2013

Rockstar Peter Maffay bei Volkswagen in Zwickau

Maffay_Volkswagen_6756Zwickau.– Im Rahmen seiner Tournee gibt Peter Maffay mit seiner Band morgen Abend ein Konzert auf dem Platz der Völkerfreundschaft. Der Rocksänger warb heute auf der Betriebsversammlung im Fahrzeugwerk Zwickau für die Arbeit der Volkswagen Belegschaftsstiftung sowie für die nach ihm benannte Peter-Maffay-Stiftung. Ein Schwerpunkt der Stiftung ist es, therapeutische Aktivaufenthalte für traumatisierte sowie benachteiligte Kinder und Jugendliche zu ermöglichen.

Mehr Informationen dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 25. Juni 2013

Polizei sucht Udo-Fritz Fritzsche

udo_fritz_fritzsche 
Zwickau.- Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Udo-Fritz Fritzsche (Foto). Der 16–Jährige gilt seit gut zehn Tagen als vermisst. Von ihm fehlt noch jede Spur. Er könnte sich derzeit im Raum Zwickau aufhalten.

Der Jugendliche ist etwa 1,75 Meter groß und trägt kurze, dunkelblonde Haare. Markant sind seine zwei neongelben „Ohrtunnel“. Hinweise zum Aufenthaltsort erbittet die Polizei in Zwickau. Telefon: (0375) 428 448 0

Werdauer bei Mountainbike Rennen in Chemnitz erfolgreich

RadfahrerChemnitz/Werdau.- Was treibt 1100 Frauen und Männer jeden Alters an, 24 Stunden mit dem Mountainbike über Stock und Stein durch den Wald zu fahren? Genau diese Frage haben sich mit Sicherheit viele Starter des Heavy 24 Mountainbike Rennens am Stausee Oberrabenstein bei Chemnitz wieder gestellt. Es ist das größte Mountainbike Event im Osten Deutschlands.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 24. Juni 2013

Denkmalgeschützte Parkanlage seit heute freigegeben

Findeiß_RosenwieseZwickau.- Die im September 2012 begonnen umfangreichen Landschaftsbauarbeiten zur Neugestaltung der Parkanlage Rosenwiese fanden kürzlich ihren Abschluss. Heute Vormittag wurde das Parkareal offiziell zur Nutzung freigegeben. Den Schwerpunkt der Neugestaltung bildeten die Wegführungen und Gehölzflächen. Ziel war es, den Stadtpark in seiner ursprünglichen Gestaltung aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wiederherzustellen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 5. Juni 2013

Erneut Drückerkolonnen in Zwickau unterwegs

Zwickau.- Kunden der Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV) meldeten, dass seit gestern wieder „Drückerkolonnen“ unterwegs sind und unlautere Stromverträge abschließen möchten. Die Betroffenen unterzeichnen Stromverträge im Glauben, dass der Energielieferant ein neuer „Rechnungsträger“ von der Zwickauer Energieversorgung GmbH sei.
Die ZEV weist ausdrücklich darauf hin, dass ohne eine vorherige Absprache oder auf ausdrücklichen Wunsch der Kunden, keine Haustürgeschäfte durchgeführt werden. Verbraucher sollten sich im Zweifelsfall einen Betriebsausweis vorzeigen lassen. Bei Haustürgeschäften steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht zu. Dieses besteht vor allem dann, wenn ein Vertreter ohne vorherige Ankündigung an der Wohnungstür klingelt und in der Wohnung oder sogar an der Haustür ein Vertrag abgeschlossen wird. Der Widerruf muss innerhalb von zwei Wochen erfolgen.
Die ZEV unterstützt alle betroffenen Kunden beim Widerruf. Telefon: (0375) 3541-237

Dienstag, 4. Juni 2013

Polizei fahndet nach Jessica Koch

jessica_koch Werdau/Zwickau.– Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Jessica Koch (Foto). Die vierzehnjährige Werdauerin gilt seit Mitte Mai als vermisst. Sie könnte sich derzeit im Großraum Zwickau aufhalten. Jessica ist etwa 1,65 Meter groß und kräftig. Sie trägt kurzes, dunkelblondes Haar. Zuletzt war sie mit einem hellen Shirt und einer dunklen Jeans bekleidet. Zudem hatte sie knöchelhohe Absatzschuhe an. Hinweise zum Aufenthaltsort bitte an die Polizei in Zwickau. Telefon: (0375) 428 448 0

Montag, 3. Juni 2013

Mulde tritt über die Ufer: Evakuierungen in Zwickau und Umgebung

HochwasserZwickau.- Katastrophenalarm im gesamten Landkreis. Die Mulde ist vielerorts über die Ufer getreten und hat weite Landstriche überschwemmt. In Zwickau sind die Anwohner in Flussnähe aufgerufen, ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen. Autos müssen aus der Innenstadt entfernt werden. Man rechnet offenbar mit dem Schlimmsten. Am frühen Sonntagmorgen wurde Alarmstufe 4 ausgerufen. Der Muldepegel war auf gefährliche 4.59 Meter angestiegen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 30. Mai 2013

200 Jahrfeier: 90 Husaren besiegten Napoleons Truppen bei Zwickau

ColombsteinZwickau.- Anlässlich des 200. Jahrestages fand gestern Abend ein Gedenken am Colombstein in der Äußeren Dresdner Straße statt. Kulturamtsleiter Dr. Michael Löffler (Foto) erinnerte in einer kurzen Ansprache an die Geschehnisse vom 29. Mai 1813. Damals überfiel ein preußisches Freikorps unter Rittmeister Peter von Colomb einen französischen Artilleriezug. Die lediglich 90 Husaren konnten einen Großteil der rund 400 französischen Soldaten gefangen nehmen. 1863 weihten Zwickauer Bürger zum Gedenken an den Handstreich ein Denkmal ein.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 29. Mai 2013

Museumsanlage lädt zum 30. großen Gartenbahntreffen ein

Musumsgartenbahn 2012-08-04 044Werdau.- Bereits zum 30. Mal lädt der Verein „Museumsgartenbahn Werdau e.V.“ zum traditionellen Gartenbahntreffen am 08. Und 09. Juni im Stadt- und Dampfmaschinenmuseum auf der Werdauer Holzstraße ein. Erstmals zu diesem Jubiläum wird auf dem nahe liegenden Johannisplatz eine 5-Zoll-Feldbahn aufgebaut. Walter Seifert aus Hof lädt Kinder zum Mitfahren ein. Im geschmückten Museumsgarten gibt es wieder jede Menge an Eisenbahnmodellen auf den Gleisen in Aktion zu erleben.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 27. Mai 2013

Areal Bellmanns Brunnen neu gestaltet wieder freigegeben

Bellmanns BrunnenZwickau.- Nach mehrmonatiger Bauzeit – vor allem witterungsbedingt durch den zurückliegenden Winter – konnte heute Vormittag endlich das neugestaltete Areal um Bellmanns Brunnen im Weißenborner Wald freigegeben werden. Im Zuge der Sanierung des Brunnens wurde auch das Areal neu angelegt. Während der von Ende 2012 bis Mai 2013 andauernden Baumaßnahme wurden folgende Arbeiten realisiert:
Ersatz der desolaten Abfangmauer aus gemauerten Großgranitpflastersteinen durch 19 schwere Steinblöcke aus Granit.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Im Interview: die Zwickauer Künstlerin Marina von Stroganoff

Gesangsstunde Zwickau.- Den Passanten auf der Max-Pechstein-Straße dringen ungewohnte Klänge aus dem Haus Nummer 7 ans Ohr. In den Räumen der hier ansässigen Kunst- und Musikschule findet gerade ein Intensivtraining bei Marina von Stroganoff statt. Die vielseitige Künstlerin gibt einer ihrer Schülerinnen Gesangsunterricht. Dabei geht es straff zur Sache. Marina von Stroganoff motiviert ihre Schützlinge, indem sie ihnen immer wieder selbst zeigt, wie es geht. Dabei gibt sie alles und erwartet das gleiche auch von ihren Schülern. „Nur so kann ich aus den jungen Talenten das optimale Ergebnis herausholen“, sagt sie.

Mehr dazu in der Westsächsische Zeitung

Montag, 20. Mai 2013

Drehbuch schreiben: Volles Klassenzimmer im City Point

DrehbuchschreibenZwickau.- Der Eifer am Drehbuch schreiben ist ungebrochen. Am vergangenen Freitag waren wieder zahlreiche ISDS-Kids in den City Point gekommen, um ihre Ideen für die laufende Folge der TV-Serie „Ich sehe die Sonne“ zu Papier zu bringen. Diesmal lag der Schwerpunkt auf dem nahenden Besuch in der Pferdefarm Niederhohndorf. Die Kids teilten sich in mehrere Gruppen auf und erdachten unterschiedliche Handlungen für den Wandertag dorthin.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Samstag, 11. Mai 2013

ISDS-Dreharbeiten: Zoff an der Bar im City Point

Bar-Szene-1Zwickau.- Gestern Nachmittag im Jugendcafé City Point. Die ISDS-Kids haben eine neue Szene geschrieben. Sie spielt an der Bar im Erdgeschoss. Franky hat den Job als Barkeeper erst neu bekommen und arbeitet sich gerade ein. Da kommt Thora, seine alte Schulfreundin herein. Während einer Unterhaltung stellt sich heraus, dass Thora als neue Sozialarbeiterin von der Jugendeinrichtung engagiert wurde.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Sonntag, 5. Mai 2013

Häusliche Pflege: Betroffene erhalten professionelle Hilfe

Herzog_von_Hohenberg Mutter Dresden/Miltitz.- Angehörige pflegebedürftiger Menschen sehen sich oft mit mehreren Problemen gleichzeitig konfrontiert. Viele Entscheidungen müssen getroffen werden. So stellt sich zunächst die Frage: „Gebe ich meine betagte Mutter, meinen Vater bzw. Ehepartner ins Heim oder behalte ich sie lieber in ihrer gewohnten Umgebung zu Hause?“ Viele Angehörige entscheiden sich für die Pflege zu Hause, können jedoch zunächst gar nicht einschätzen, welche Probleme dabei unter Umständen auf sie zukommen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Samstag, 27. April 2013

Förderverein gegründet: ISDS-Kids sind begeistert

Zwickau.- Für die junge innovative TV-Serie „Ich sehe die Sonne“, bei der Kinder und Jugendliche die Hauptrollen spielen, wurde ein Förderverein ins Leben gerufen. Wie die Projektleiterin und Regisseurin Marina von Stroganoff bestätigte, fand die Gründungsversammlung am vergangenen Freitag statt. In den nächsten Tagen soll die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht vollzogen werden. Zweck des Vereins ist die Förderung der Gemeinschaft von Kindern und Jugendlichen, die in ehrenamtlicher Arbeit eine Fernsehserie für die ganze Familie produzieren.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Donnerstag, 25. April 2013

Im Interview: Rallye-Pilotin Tina Wiegand

Cirtroen DS3R1-Tina Wiegand-1-www_sascha-smf_de Zwickau.- Tina Wiegand aus Zwönitz startet vom 2. bis 4. Mai bei der AvD-Sachsen-Rallye, dem Auftaktlauf zur Deutschen Rallye Serie 2013. Nach dem Training am 2. Mai darf sich die Nachwuchspilotin und Schwester von Sepp Wiegand an 2 Rallyetagen gegen ihre Konkurrenz beweisen. Nach 3 Läufen liegt sie in der Citroen DS3 R1 Trophy auf einem guten 7. Gesamtrang. Die Westsächsische Zeitung traf die 27-jährige zu einem Interview.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Montag, 22. April 2013

Bombendrohung: Mutmaßlicher Täter stellt sich der Polizei

Zwickau.- Die Bombendrohung vom Samstag gegen das Brauhaus scheint aufgeklärt. Ein 39-jähriger Mann aus Werdau stellte sich am späten Sonntag Abend der Polizei. Wie Polizeisprecher Jan Meinel sagte, habe er offenbar dem Ermittlungsdruck nicht mehr standgehalten können. Der mutmaßliche Täter gab an, aus einem Ärger heraus gehandelt zu haben. Jetzt muss er nicht nur Polizeieinsatz und Schadenersatz zahlen sondern auch mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Fotos vom Einsatzort bei Hit-TV.eu

Samstag, 20. April 2013

Bombendrohung in Zwickau: 200 Personen evakuiert – Sprengstoffhunde im Einsatz

Bombendrohung Zwickau.- In den frühen Samstagabend Stunden ging in der Gaststätte „Brauhaus“ und bei der Polizei kurz nacheinander ein Anruf ein, dass im Laufe des Abends eine Bombe im Restaurant explodieren würde. Das löste sofort einen Großeinsatz der Polizei aus. Rund 200 Personen wurden aus dem Gasthaus evakuiert und vorübergehend in einem extra dafür zur Verfügung gestellten Bus auf dem Kornmarkt in Sicherheit gebracht.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Donnerstag, 18. April 2013

Lebensgefahr: spielende Kinder in baufälliger Fabrik-Ruine

Zwickau.- Die Anwohner in der Planitzer Uthmannstraße sind besorgt. Im angrenzenden maroden und einsturzgefährdeten Fabrikgebäude wurden spielende Kinder beobachtet. Ein Rundgang um die Einzäunung des Geländes ergab, dass bei einem Tor das Vorhängeschloss fehlte und damit der Zugang für Unbefugte leicht möglich war.
In unmittelbarer Nähe befindet sich das Gert-Fröbe-Haus, ein Heim für 27 Kinder und Jugendliche (Foto unten). Die Stadt reagierte auf den Hinweis der Westsächsischen Zeitung sofort und sicherte das Gelände der ehemaligen VEB Strickwarenfabrik „Aktivist“ erneut.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Mittwoch, 17. April 2013

Babyleichen: Polizei bittet Bevölkerung dringend um Mithilfe

Plakat_Tote_BabysSchwarzenberg/Zwickau.- Die Ermittlungen im Fall des getöteten Max Winter und seines ebenfalls toten Bruders sind nicht abgeschlossen. Noch immer sucht die Polizei nach der Mutter der Babys. Mit der Unterstützung von Fallanalytikern des Landeskriminalamtes soll nun die Perspektive auf die beiden Taten aktualisiert werden, um weitere Untersuchungsrichtungen zu bestimmen.
In diesem Zusammenhang wenden sich die Ermittler mit einem Brief und dem nebenstehenden Plakat an mögliche Mitwisser. Die Schreiben werden im April in rund 1.000 Haushalten im Raum Schwarzenberg-Sonnenleithe sowie Beierfeld verteilt.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Freitag, 5. April 2013

Bürgernähe: Oberbürgermeisterin lädt zu Spaziergang ein

00 Stadtpl-Zwick-groß-d-zw.fh11 Zwickau.- Zu einem Stadtspaziergang laden Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß und die Stabsstelle Stadtentwicklung ein. Auf der eineinhalb bis zweistündigen Tour vom Kornhaus durch die Nordvorstadt bis zur Moritzkirche werden vor Ort aktuelle Projekte vorgestellt und die Anregungen der Teilnehmer besprochen. Der Stadtspaziergang beginnt am Donnerstag, dem 18. April um 17 Uhr beim Kornhaus (Treffpunkt: Parkplatz an der Katharinenstraße).

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Sonntag, 24. März 2013

TV-Serie ISDS: Talentierte Kids spielen ihre Rollen sehr engagiert

WSZ_ManuelaZwickau.- Die Dreharbeiten zur TV-Serie „Ich sehe die Sonne“ gehen zügig voran. Am Donnerstag trafen sich die Kids wieder im City Point in der Hauptstraße, um ihre zuvor selbst geschriebenen Drehbücher schauspielerisch umzusetzen. Auf dem Drehplan standen zwei Spielszenen im Unterricht und eine in der Pause auf dem Gang...

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Dienstag, 19. März 2013

Polizei beschlagnahmt mehrere gestohlene Stichwaffen

zierdolcheKlingenthal.- Die Polizei ist derzeit auf der Suche nach dem Eigentümer von drei Zierdolchen (Foto). Womöglich wurden sie am Wochenende in einem Gartenhaus gestohlen. Ein verdächtiger Mann (62) hatte sich am Sonntag bei einer Personenkontrolle im Stadtgebiet zunehmend in Widersprüche verstrickt. Die Beamten beschlagnahmten daraufhin die Stichwaffen und hoffen nun, den rechtmäßigen Besitzer zu finden. Hinweise nimmt das Revier in Auerbach entgegen, Telefon 03744/ 2550.

Dienstag, 12. März 2013

Erich von Däniken mit neuer Live-Show im Gewandhaus Zwickau

EvD1 Zwickau.- Einen spannenden Live-Vortrag verspricht der Bestseller-Autor Erich von Däniken am 18. März im Gewandhaus abzuliefern. Keine Dias aus der Konserve, sondern spannende Videoeinstellungen mit faszinierenden neuen Aufnahmen. Ein Thema wird zum Beispiel die Erforschung des Inneren der Cheops-Pyramide, der größten Pyramide Ägyptens, sein. Mit einem kleinen Roboter hat man versucht, in das Innere der Pyramide einzudringen. Nach 62 Metern geriet der Roboter ins Stocken. Eine kleine Tür versperrte ihm den Weg. Welches Geheimnis sich dahinter verbirgt? Unter anderem darüber will Däniken sprechen.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Kartenvorverkauf ab sofort im Theater Plauen Zwickau

Dienstag, 26. Februar 2013

Berufsberatung lädt interessierte Schüler zu Vortrag ins BiZ ein

Zwickau.- Am Dienstag, 5. März, gibt es um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Zwickauer Arbeitsagentur vielfältige Infos zu den Lehramtsstudiengängen an der Universität Leipzig. Die Berufsberater haben dazu einen Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung eingeladen, der interessierten Schülern und begleitenden Eltern Rede und Antwort zu allen Fragen rund ums Studium stehen wird. Er wird Studienvoraussetzungen, Auswahlkriterien, Studienablauf und spätere Einsatzmöglichkeiten vorstellen. Voranmeldungen für die im BiZ-Gruppenraum in der Pölbitzer Straße 9a stattfindende Veranstaltung sind nicht nötig.

Samstag, 23. Februar 2013

Spuren im Schnee verraten Einbrecher

Zwickau.– Aufmerksame Bürger und Spuren im Schnee verrieten einen Einbrecher am Freitagvormittag. Ein 22-jähriger Zwickauer war über ein Fenster in das ehemalige Industriegelände an der Werdauer Straße eingedrungen und hatte bereits 40 Kilogramm Kupferkabel im Wert von rund 300 Euro in seiner Taschen verstaut. Beim Eintreffen der Polizei versteckte er sich auf dem Dach des Gebäudes und konnte nur durch die Anforderung von Feuerwehr und Polizeihunden zur Aufgabe gezwungen werden. Zur Höhe des Sachschadens und dem Eigentümer des Objektes laufen die Ermittlungen.

Dienstag, 19. Februar 2013

Gangster gefasst – Polizei bedankt sich für Mithilfe der Bevölkerung

Goeltzschtalbande[4] Auerbach.– Der mit Haftbefehl gesuchte Kopf der Diebesbande im Göltzschtal ist gefasst. Dimitri Schneider wurde am Sonntag kurz nach 3 Uhr in der Auerbacher Innenstadt festgenommen. Unterwegs mit einem Fahrrad, diversen Einbruchswerkzeug und Messern, war er wohl wieder auf Beutetour. Einer Polizeistreife war eine verdächtige Person neben einem geparkten Audi aufgefallen. Als die Beamten die Person ansprachen, flüchtete diese. Trotz Gegenwehr konnte der Mann in einem Hinterhof überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Es handelte sich um den gesuchten Schneider. Am Montag wurde er dem Haftrichter vorgeführt, welcher den bestehenden Haftbefehl bestätigte.
Die Ermittlungen zur umfangreichen Aufklärung der vielen Straftaten laufen auf Hochtouren. Die Polizei bedankt sich für die zahlreichen Hinweise aus der Bevölkerung.

Tödlicher Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

US286_002a Zwickau.- Kurz nach 7:15 Uhr wurden heute früh die Einsatzkräfte zu einem schweren Unfall auf die Freitagstraße gerufen. Hier waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Ein Skodafahrer kam mit seinem Fahrzeug aus Härtensdorf und geriet ins Schleudern. Dabei prallte er seitlich in einen entgegenkommenden PKW. Der Unfallverursacher erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Weitere Infos und Fotos bei Hit-TV.eu

Mittwoch, 13. Februar 2013

ISDS-Kids entwickeln ihre Charaktere

Drehbuchschreiben Zwickau.- Gestern Nachmittag trafen sich einige der für die neue Fernsehserie “Ich sehe die Sonne” gecasteten Kids im Jugendcafé City Point, um an ihren Drehbüchern zu schreiben. Unter Anleitung von Robin Schuchardt, der bei der Produktion die Regieassistenz übernimmt, entwickelten die jungen Darsteller ihre Charaktere für die Serie.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung

Freitag, 8. Februar 2013

Navidiebe per Haftbefehl gesucht – Polizei bittet um Mithilfe

Auerbach.– Nach mindestens 68 Einbrüchen in Autos Ende vergangenen Jahres fahndet die Polizei im Göltzschtal fieberhaft nach einem der mutmaßlichen Haupttäter. Der junge Mann (28) wird wegen schweren Bandendiebstahls per Haftbefehl gesucht. Er steht im Verdacht auch jüngst wieder in Gartenlauben oberhalb des Freudenthales in Auerbach eingebrochen zu sein. Dort fanden Beamte bei der Spurensuche neben anderem seinen verlassenen Kleinwagen. Womöglich nutzt der Flüchtige zusammen mit einer Komplizin die Bungalows auch zur Übernachtung. Das Pärchen hat derzeit keinen festen Wohnsitz. Die Polizei bittet die Bevölkerung deshalb besonders im Umfeld leer stehender Gebäude oder Gärten auf verdächtige Personen zu achten.

Hinweise nimmt das Revier in Auerbach entgegen. Telefon: (03744) 2550

Dienstag, 29. Januar 2013

PUHDYS mit neuem Album durch die alten und die neuen Länder

120927_Gruppe03_074_V4 Zwickau.- Ostdeutschlands Rock-Band No. 1 ist immer für Überraschungen gut - und das waren in 40 Jahren so einige.
Und nun gibt es, nach der Veröffentlichung der Akustik CD 2011 auch 2013 wieder Neuigkeiten. Mit ihrer ersten AKUSTIK – CD starten die Rocker auch zu einer Tour 2012/2013 durch die neuen und die alten Bundesländer. Die PUHDYS kommen nach Zwickau.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung