Samstag, 20. April 2013

Bombendrohung in Zwickau: 200 Personen evakuiert – Sprengstoffhunde im Einsatz

Bombendrohung Zwickau.- In den frühen Samstagabend Stunden ging in der Gaststätte „Brauhaus“ und bei der Polizei kurz nacheinander ein Anruf ein, dass im Laufe des Abends eine Bombe im Restaurant explodieren würde. Das löste sofort einen Großeinsatz der Polizei aus. Rund 200 Personen wurden aus dem Gasthaus evakuiert und vorübergehend in einem extra dafür zur Verfügung gestellten Bus auf dem Kornmarkt in Sicherheit gebracht.

Mehr dazu: Westsächsische Zeitung