Donnerstag, 10. Dezember 2015

Rattenplage, Kellereinbrüche und defekte Klingelanlage

KlingelanlageZwickau.- Schon wieder ist die Klingelanlage in der Neuplanitzer Straße 33 kaputt. Zum zweiten Mal in diesem Jahr und das seit mehreren Wochen. Bereits in 2014 gab es massive Beschwerden der Mieter, unter anderem von Stadtrat Sven Wöhl (DIE LINKE), der ebenfalls davon betroffen ist. Damals gab der Vermieter GAGFAH eine Rattenplage als Ursache an. Die Viecher hätten die Klingeldrähte durchgefressen, hieß es. Nur durch ständigen Druck der Mieter und der Presse über mehrere Wochen unter Einschaltung des Ordnungsamtes und anderer Behörden ließ sich die GAGFAH seinerzeit schlussendlich zur Behebung des Schadens bewegen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 27. November 2015

Bei Verfolgungsjagd Streifenwagen demoliert - Zeugen gesucht

Polizei05Rodewisch.– Im Rahmen einer Verfolgungsfahrt wurde am Donnerstag gegen 18:30 Uhr ein Streifenwagen der Polizei (VW Golf) beschädigt. Die Polizisten verfolgten einen schwarzen Audi A6, dessen Fahrer sich einer Kontrolle entzogen hatte, wobei es fortfolgend auf der B169/Wernesgrüner Straße zur Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Am VW entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro, der Audi-Fahrer flüchtete. Die Ermittlungen laufen. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480.

Quelle: PD Zwickau

Mittwoch, 11. November 2015

„Wenn alle den Täter jagen…“ Fernsehkommissar mit neuer Aufgabe

Steffen_SchroederHamburg/Zwickau.- Die Zwickauer Künstlerin Annegret Thalwitzer traf Steffen Schroeder, alias Tom Kowalski, Polizeioberkommissar aus der ZDF-Fernsehserie „SOKO Leipzig“, anlässlich der Verleihung des Journalistenpreises 2015 im Grand Elysée Hotel in Hamburg. Der Fernsehkommissar ist Botschafter des WEISSEN RINGS und engagiert sich in seiner neuen Aufgabe für Opfer von Straftaten, um die öffentliche Wahrnehmung ihrer Nöte, Sorgen und Belange zu fördern. „Durch meine Rolle bei der SOKO Leipzig weiß ich, wie wichtig es ist, sich schützend an die Seite von Menschen in Notlagen zu stellen“, begründet Schroeder sein Engagement für Deutschlands größte Opferhilfsorganisation.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 9. November 2015

Sprachturnier - Teams aus Sachsen reisen nächstes Jahr nach Russland

_Siegerteam Flöha_Catharina und MorrisRust/Flöha/Radebeul.- Ohne Zweifel – Lara Kretzschmar und Elisa-Sophie Friedland sind Sprachtalente. Die Gymnasiastinnen aus Radebeul lernen beide Englisch und Spanisch. Die 14-jährige Lara außerdem noch Russisch, das sie in der 6. Klasse gewählt hat, weil ihre Mutter die Sprache unterrichtet und sie deshalb schon als Kind davon fasziniert war. „Russland ist das beeindruckendste Land, das ich kenne“, sagt die Neuntklässlerin vom Gymnasium Luisenstift. Gemeinsam mit ihrer Freundin Elisa-Sophie hat sie jetzt im Europa-Park in Rust den dritten Platz beim Bundescup „Spielend Russisch lernen“ geholt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 12. Oktober 2015

Zwei eifersüchtige Kavaliere duellieren sich auf offener Bühne

FechtszeneBad Elster/Glauchau/Zwickau.- Sensationeller Erfolg für das Ensemble der Gräflich Schönburgischen Schloßcompagnie Glauchau bei der Premiere zu „Glanz und Tanz des Rokoko“ am Sonntag im König Albert Theater Bad Elster. Nach monatelanger Vorbereitungszeit unter der Leitung von Choreografin Mareike Greb und Regisseurin Annegret Thalwitzer lieferten die Darsteller an diesem Abend eine grandiose Vorstellung ab. Das Publikum war begeistert, es gab „Bravo-Rufe“ und langanhaltenden Beifall.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 9. Oktober 2015

DSDS Kandidat Marco Teichmann fährt am Sonntag zu Dieter Bohlen

Musikunterricht_Marco_TeichWerdau/Zwickau/Köln.- Marco Teichmann aus Werdau-Ruppertsgrün fährt am Sonntag zu RTL nach Köln. Dort wird er vor der DSDS-Jury, die unter anderem mit Dieter Bohlen besetzt ist, vorsingen. Sein aktueller Titelfavorit ist Nino de Angelos „Jenseits von Eden“. Diesen studiert er gerade mit der Künstlerin Marina von Stroganoff in der gleichnamigen Musikschule in Zwickau ein. Um elf geht es in Köln los. „Ich bin gleich am Anfang dran. Wahrscheinlich der dritte oder vierte Kandidat an diesem Tag.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 30. September 2015

Gymnasiasten aus Flöha reisen zum Europa-Park-Finale

Platz 1_Flöha_Morris Scheithauer_Catharina Wendtland - KopieChemnitz.- Morris Scheithauer und Catharina Wendtland vom Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium in Flöha haben die gestrige Russisch-Regionalrunde in Chemnitz gewonnen. Die beiden 17-Jährigen setzten sich gegen fünf weitere Teams aus Sachsen und Sachsen-Anhalt durch und freuen sich nun auf ihre Teilnahme am Bundescup-Finale, das auf Einladung von Hauptförderer GAZPROM Germania Anfang November im Europa-Park in Rust stattfindet.
Die fiktive Silbermedaille holten sich Malte Quickert und Iren Jab von der Gastgeberschule, dem Johannes-Kepler-Gymnasium in Chemnitz. Im kleinen Finale setzten sich Anna Bräunlich und Vladislav Dolgich vom Carl-von-Bach-Gymnasium in Stollberg  durch und sicherten sich Platz 3. Martha Tag und Kimberly Pfuhl vom Lessing-Gymnasium Döbeln hatten spielend Russisch gelernt und freuten sich am Ende über Platz 4.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 28. September 2015

„Glanz und Tanz des Rokoko“ – Aufführung in Bad Elster rückt näher

TanzworkshopBadElster/Glauchau/Zwickau.- Mit Spannung fiebern die Akteure der Gräflich Schönburgischen Schloßcompagnie dem 11. Oktober entgegen. An jenem Sonntag Abend hebt sich um 19:00 Uhr der Vorhang zur Premiere des Pantomimischen Tanztheaters „Tanz & Glanz des Rokoko – ein Königliches Hofballett & Musikspektakel in historischem Gewand“. Derzeit werden die letzten Vorbereitungen getroffen, lange eingeübte Tänze und Szenen perfektioniert, die Kindertanzgruppe in das Ensemble der Erwachsenen integriert.
Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 22. September 2015

Kinder gestalten Ausstellung im Werdauer Rathaus

KiTa Schöne Aussicht 005

Werdau.- Die Mädchen und Jungen der Werdauer Kindertagesstätte „Schöne Aussicht“ geben seit wenigen Tagen einen kleinen Einblick in die pädagogische Arbeit ihrer Einrichtung. Dazu gestalteten sie gemeinsam mit ihren Erziehern eine Ausstellung in den Vitrinen im Rathaus, die täglich viele interessierte Blicke auf sich zieht. Zu sehen sind unter anderem Bilder, Masken, Tongefäße und der eine oder andere Sportpokal. Die Ausstellung soll noch bis Ende Oktober zu sehen sein.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Starbesetzung zum Ende der 15. Chursächsischen Festspiele

SWS_BigbandBad Elster.- Goldene Herbstfarben versetzen der historischen Bäderarchitektur Bad Elsters derzeit einen ganz besonderen Glanz. Passend dazu werden in der mondänen Kultur- und Festspielstadt nun glanzvoll die 15. Chursächsischen Festspiele beendet, inklusive großem Festkonzert und Weltstaraudienz. Hier daher einige glänzende Festspielabschlussaudienzen in Bad Elster für die Woche vom 29. September bis zum 4. Oktober…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 21. September 2015

Polizei fahndet nach Messerstecherin und sucht Zeugen

MesserstecherinZwickau.- Nach einem versuchten Totschlag am Freitag morgen um 8:45 Uhr, bei der eine 48-Jährige ihren Bekannten (47) in dessen Wohnung in der Goethestraße lebensgefährlich durch Messerstiche verletzte, sucht die Polizei nach der Tatverdächtigen sowie nach Zeugen. Bei der Gesuchten handelt es sich um Carola Marquardt, die seit der besagten Tat unbekannten Aufenthaltes ist. Ein Suchhund der Polizei verfolgte die Spur der Tatverdächtigen am Freitag bis zum Bahnhof Zwickau, weitere Anhaltspunkte gab es bislang nicht.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 18. September 2015

Auseinandersetzung zieht hohen Sachschaden nach sich

Zwickau.- Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen kam es am Donnerstagnachmittag im Bereich des Verwaltungszentrums an der Werdauer Straße. Rund 20 Personen eritreischer Herkunft waren mit mehreren Personen albanischer Herkunft in Streit geraten. Hierbei kam es zu gegenseitigen Bedrohungen und Steinwürfen, bei denen eine Vielzahl von Fenstern des Verwaltungsgebäudes beschädigt wurde. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Die hinzu gerufene Polizei konnte die angespannte Situation beruhigen. Die Ermittlungen zum Hergang der Auseinandersetzung sowie zu den Beteiligten dauern an.
Quelle: PD Zwickau

Sonntag, 6. September 2015

Vorhang auf für Kulturwelten in Bad Elster!

Die neue Spielzeit 2015/2016 im König Albert Theater & dem NaturTheater
König_Albert_Theater

Bad Elster/CVG.
Mit einem vielfältigen und hochwertigen Programmspektrum präsentiert Bad Elster ab kommenden Wochenende den wohl abwechslungsreichsten Spielplan der ganzen Region. Die nunmehr 102. Theaterspielzeit 2015/2016 hält dabei für die zahlreichen Besucher ganzjährig von September 2015 bis August 2016 vor allem im glanzvollen König Albert Theater aber auch im wunderschön gelegenen NaturTheater wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Repertoire von Künstlern aus ca. 30 Nationen mit rund 150 verschiedenen Veranstaltungen aus Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Konzerten der Chursächsischen Philharmonie, Kinderprogrammen, Kabarett, Rock-, Pop- und Jazzkonzerten sowie Kleinkunst bereit.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 1. September 2015

14-Jährige vermisst – Polizei bittet um Mithilfe

Charlotte_HaußmannLichtenstein.- Seit dem 7. August ist die 14-jährige Charlotte Haußmann aus einer Betreuungseinrichtung auf der Glauchauer Straße abgängig. Letztmalig hatte die Jugendliche am Samstag telefonischen Kontakt mit ihren Eltern.
Charlotte wird wie folgt beschrieben: schlanke Gestalt, 176 Zentimeter groß, scheinbares Alter: 17 Jahre, dunkelblonde, lange Haare – meistens zum Pferdeschwanz gebunden. Sie ist bekleidet mit einer grauen Jogginghose und hellem Oberteil, sie trägt einen Ohrtunnel.
Hinweise zum Aufenthaltsort bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480 oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: PD Zwickau

Montag, 31. August 2015

Marco Teichmann aus Ruppertsgrün rockt die DSDS-Bühne bei RTL

Marco_DSDS_ShiftNZwickau / Werdau (OT Ruppertsgrün).- Ein wenig aufgeregt war er schon, als Marco Teichmann am Samstag mit einer Einladung des Fernsehsenders RTL im Gepäck zum DSDS-Casting nach Köln fuhr: „Ich bin gespannt, was mich hier erwartet“, freute sich der 19-jährige auf die für ihn einmalige Chance. Marco wurde nach einem Vor-Casting im Frühjahr in Chemnitz von einer Jury der UFA SHOW & FACTUAL GmbH für die RTL-Show nominiert. „Eine Woche vor dem Termin in Köln wollte der Sender noch ein Bewerbungsvideo von mir haben“, erinnert sich Marco. „Eine befreundete Presse-Agentur aus Zwickau hat mir dabei geholfen.“
Vor Ort ging es Schlag auf Schlag. Marco war bereits sehr früh an der Reihe. Gemeinsam mit rund 30 weiteren Talenten wartete er ab 8 Uhr in den MMC Studios auf seinen Auftritt. Vor ihm nur zwei Leute, dann war schon der Ruppertsgrüner an der Reihe: „Ich sang zuerst meinen Favoriten. Die Ballade ‘When you say Nothing at all’ von Ronan Keating. Alles lief gut.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 18. August 2015

Sag, was Du willst! - beim Straßenfest EigenArt in Zwickau

Tilo Freunde-webZwickau.- Expressiv, offen, lebendig, freudig, direkt, kunstvoll geformt, laut, leise und mit Herzklopfen präsentieren Künstlerinnen und Künstler beim „Straßenfest EigenArt“ am 5. September ab 10:00 Uhr ein unterhaltsames Liveprogramm auf dem Zwickauer Hauptmarkt. Unter dem Motto „Sag, was Du willst“  melden sich Menschen mit und ohne Behinderung aus der Region Zwickau zu Wort.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 4. August 2015

Katja Ebstein zeigt im König Albert Theater Bad Elster ihr Können

KatjaEbsteinBad Elster.- Am Sonntag, dem 16. August, präsentiert Publikumsliebling Katja Ebstein um 19.00 Uhr ihr aktuelles Bühnenprogramm unter dem Motto »Na und – wir leben noch!« im König Albert Theater Bad Elster. In diesem Liederabend zwischen Satire und ironisch Heiterem, zwischen Kabarett und Literatur machen das Gesungene und das Gesprochene gemeinsame Sache. Ein Abend zum Schmunzeln und Lachen, aber auch zum Nachdenken. Mit viel Phantasie und engagiertem Vortrag zeigt die Sängerin, Schauspielerin und Komödiantin Katja Ebstein ihre ganze künstlerische Bandbreite mit Liedern und Texten von Hans Dieter Hüsch, Stephan Sulke, Robert Long, Hermann van Veen, Bertolt Brecht und Georg Kreisler. Begleitet wird sie am Flügel von Stefan Kling.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 31. Juli 2015

Amerikaner geben bei Benefizkonzert für Kreismusikschule den Ton an

Marienkirche_WerdauWerdau.- „Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit“, so beschrieb es der amerikanische Schriftsteller Henry Wadsworth Longfellow im 19. Jahrhundert. Ein Zitat, das auch heute noch in mehrfacher Hinsicht nichts an Aktualität verloren hat. Denn erst jüngst gibt es, diesmal inmitten der Stadt Werdau, eben ein solches Zeichen von Völkerverständigung und der unbändigen Liebe zur Musik.
Am Mittwoch, den 19. August veranstalten der US-amerikanische Tenor Tyler Boehmer und sein Landsmann und Orgel-Virtuose David Seay ein Benefizkonzert zugunsten der Kreismusikschule Clara Wieck in Werdau. Ab 19 Uhr laden die beiden Musiker in die Marienkirche ein und präsentieren unter anderem kirchliche Werke wie „Ich habe genug“ von Johann Sebastian Bach, „Deep River“ von Moses Hogan und „In seinen Armen“ von Mark Hayes. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Die Marienkirche Werdau liefert am 19. August das Ambiente für ein Benefizkonzert der besonderen Art.
Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Mittwoch, 22. Juli 2015

Sperrbezirk in Bad Elster und Lampionfest in Bad Brambach

SpiderMurphyGangBad Elster/Bad Brambach.- In Bad Elster und Bad Brambach herrscht derzeit sommerliche Hochsaison. Am Samstag, den 25. Juli wird das NaturTheater Bad Elster zum bajuwarischen Sperrbezirk, den dann rocken ab 19.30 Uhr die Herren der Spider Murphy Gang mit einem besonderen unplugged-Konzert! Man hält es kaum für möglich: Auch eine Rock'n Roll Band wie die Spider Murphy Gang kann ohne Strom rocken! Die unplugged-Konzerte der Band sind genauso dynamisch und mitreißend wie die mit elektrischen Instrumenten. Die bayerische Kult-Band, die mit Titeln wie »Skandal im Sperrbezirk« oder »Schickeria« bekannt wurde, ist auch nach 35 Jahren noch auf Tour und kein bisschen müde.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Samstag, 27. Juni 2015

Neue Sächsische Schlossprinzessin auf Schloss Forderglauchau gekrönt

Schlossprinzessin-26Glauchau.- Die neue Sächsische Schlossprinzessin heißt Susann Stark. Sie übernahm die Krone am 27. Juni 2015 auf der Festbühne im Schloss Forderglauchau von ihrer Vorgängerin Lucie Büssow, die nach einer zweijährigen Amtszeit nun turnusgemäß abdankte. Glauchaus Oberbürgermeister Peter Dressler ließ es sich nicht nehmen, der neuen Amtsinhaberin die Krone persönlich aufzusetzen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 24. Juni 2015

Fürstin Gloria besucht die Schloßcompagnie in Glauchau

Parade_Gloria-1Glauchau.- Im Rahmen des Glauchauer Stadtfestes gab sich  Ihre Durchlaucht, Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, Nichte von Georg Graf von Schönburg-Glauchau die Ehre, dem Schloss Forderglauchau einen Besuch abzustatten. Anlass war eine von ihr initiierte Veranstaltung unter dem Titel „Hildegard von Bingen - Mystik der Gregorianik“. Begrüßt wurde sie von den Soldaten der Gräflich Schönburgischen Schloßcompagnie und Mitgliedern der Höfischen Gesellschaft, die der Fürstin ihre Aufwartung machten.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Erstes Tanztraining für die Zweitbesetzung auf Schloss Glauchau

Internationale Barocktanztage in PotsdamGlauchau.- Für die Premiere „Glanz & Tanz des Rokoko“ findet am 4. Juli 2015 ab 10 Uhr im Schloss Forderglauchau das erste Tanztraining für die Zweitbesetzung statt. Interessierte, die sich informieren möchten, sind herzlich dazu eingeladen. Tänzerische Vorkenntnisse wären von Vorteil, sind aber nicht unbedingt erforderlich. Voranmeldungen nimmt der Verein unter dieser Telefonnummer entgegen:  0174-5123121. Für Kurzentschlossene besteht auch die Möglichkeit, sich am Tag der Veranstaltung direkt vor Ort anzumelden.

Montag, 22. Juni 2015

Hörbuch „Clara in Nöten“ im Museum an Direktor übergeben

MuseumZwickau.- Anlässlich der Museumsnacht fand am 20. Juni in den Kunstsammlungen Zwickau ein Konzert statt, in dem der ausgezeichnete Bassbariton Felix-Tillmann Groth, der noch klassischen Gesang in Leipzig studiert, Lieder von Georg Göhler und Robert Schumann („Dichterliebe“) sang. Am Flügel wurde er sehr einfühlsam von Georg Christoph Sandmann begleitet. Dieser führte auch mit anschaulichen Erläuterungen durch das Programm.
Nachdem Heike Angermann, Vorstandsvorsitzende des Vereins der Freunde der Ratsschulbibliothek Zwickau, die Gäste des vollbesetzten Raumes zunächst begrüßt hatte, kündigte sie erfreut die Schenkung des Hörbuchs „Clara in Nöten“ an.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 18. Juni 2015

Tanzgruppe der Schloßcompagnie sucht Verstärkung

FS_BE-2Zwickau/Glauchau/BadElster.- Große Ereignisse stehen bevor: Am 11. Oktober 2015 findet im König Albert Theater Bad Elster die Premiere „Glanz & Tanz des Rokoko“ - ein Königliches Hofballett & Musikspectakel in historischem Gewand statt. Die Gräflich Schönburgische Schloßcompagnie spielt dabei eine zentrale Rolle. Unter der Leitung von Mareike Greb und Annegret Thalwitzer entsteht derzeit die Choreografie zu dem von Jean-Baptist Lully für den französischen Sonnenkönig komponierten Hofballett „Triumph der Liebe“.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 12. Juni 2015

Automatenknacker aus Plauen geschnappt - 37 Straftaten aufgeklärt

!cid_97F69987A85923408811B5BCFFDFD76F@intern_sachsen
Vogtlandkreis/Landkreis Zwickau.-
Ermittler der Plauener Polizei konnten insgesamt 37 Automatenaufbrüche im Vogtland und angrenzenden Zwickauer Bereich aufklären. Da die Taten im Thüringischen begannen und sich bis ins angrenzende Oberfränkische zogen, arbeiteten die sächsischen Ermittler auch eng mit der Thüringer und Bayerischen Polizei zusammen.
Den Ermittlungen nach stehen drei junge Plauener (19, 21, 24 Jahre) im dringenden Verdacht, im Zeitraum vom 6. Januar bis 19. Mai 2015 in Sachsen in 37 Fällen Automaten aufgebrochen zu haben, um an das darin enthaltene Bargeld bzw. an die enthaltenen Wertmarken zu gelangen. Dies betraf insbesondere Wasch- und Staubsaugeranlagen, Parkschein- oder Spielautomaten. Der bei den Diebeszügen angerichtete Sachschaden wird insgesamt auf 54.000 Euro, die Beute auf gut 7.300 Euro geschätzt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Erster Wendler-Fanclub in Ostdeutschland gegründet

Wendler-7-webDinslaken/Gera/Chemnitz.- Es war Liebe auf den zweiten Blick. Zunächst fand Katja Seidel den Wendler nicht sonderlich interessant: „Er wurde in den Medien immer so schlecht dargestellt“, erinnert sich die 44-jährige. „Die Musik fand ich cool. Er schreibt seine Titel alle selbst und die Texte sind so ehrlich.“ Im November 2013 schaute die Geraerin deshalb mit ihrer Freundin bei einem seiner Konzerte in Chemnitz vorbei. Sie wollte selbst sehen, ob der Wendler „wirklich so arrogant ist, wie immer behauptet wird“.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 11. Juni 2015

Gartenbahnen machen große Fahrt im Dampfmaschinenmuseum

Gartenbahn_Werdau

Werdau.- Am 13. und 14. Juni veranstalten der Verein Museumsgartenbahn Werdau e.V. und das Stadt- und Dampfmaschinenmuseum das jährliche große Gartenbahntreffen in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr. Mit dem Aufbau der Anlage wurde 1981 begonnen. Mittlerweile drehen auf mehr als 300 Meter verlegten Gleisen Eisenbahnen in drei Spurweiten ihre Runden. Im Zentrum der Anlage befindet sich ein Modell der Burg Schönfels. Hunderte von Miniaturpflanzen verleihen der Anlage ein einmaliges Gepräge. Werdau verfügt über eine der wenigen Anlagen mit einer Regelspur von 1:20. In diesem Maßstab gibt es keine „Kaufware“, d.h. Schienen und Fahrzeuge werden von den Vereinsmitgliedern selbst angefertigt. Jede Lokomotive und jeder Waggon sind somit Unikate. Daneben gibt es im inneren Bereich auch noch eine Lehmann-Gartenbahn (LGB).

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 9. Juni 2015

Brunnenfest im Herzen des Heilbades in Bad Elster

Kostüme_BadElsterBad Elster.- Von Freitag, den 19. bis Sonntag, den 21. Juni findet zum 105. Mal das beliebte Brunnenfest Bad Elster als Kultur- und Volksfest in Sachsens traditionsreichsten Staatsbad statt. Im ganzen Stadtzentrum herrscht dann wieder buntes Treiben. Es gibt Spiel und Spaß für Kinder sowie viele abwechslungsreiche Veranstaltungspunkte auf dem Festgelände mit verschiedensten kulinarischen Angeboten.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Samstag, 6. Juni 2015

Schnitzelparadies kämpft gegen Rufmord

Schnitzel-1-webZwickau.- Das „Schnitzelparadies“ am Johannisbad hat derzeit mit massiven Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. Gerüchte machen die Runde, das beliebte Speiselokal würde in Kürze schließen. Filialleiter Jörg Cionaka ist entsetzt: „Das kann uns die Existenz kosten. Wenn beim Fleischer an der Ecke, beim Friseur oder in anderen Geschäften herum erzählt wird, das Schnitzelparadies macht zu, dann ist das Rufmord“, so Cionaka.
Wie die Leute auf diese Idee kommen und wer dieses Gerücht gestreut hat, darüber kann nur spekuliert werden. „Wir arbeiten parallel im KLUBHAUS Sachsenring als Caterer bei diversen Veranstaltungen. Es hat schon Stimmen gegeben, die behaupten, das Schnitzelparadies sei dorthin umgezogen. Das ist aber nicht der Fall, sondern eher eine Geschäftserweiterung.“
Um ihren Gästen den Besuch in der Johannisstraße wieder schmackhaft zu machen, haben sich die Mitarbeiter des „Schnitzelparadies“ etwas einfallen lassen. Jeder Gast, der in der Woche vom 8. bis zum 12. Juni in Begleitung einer weiteren Personen ins Lokal am Johannisbad zum Essen kommt, erhält am Eingang einen Essensgutschein im Wert von 2 Euro. Damit hofft der Gastwirt, dass die Besucherzahlen wieder steigen.
Strahlender Sonnenschein und kein einziger Gast. Chefkoch Jörg Cionaka versteht die Welt nicht mehr.

Text und Foto: ZPA/Olaf Thalwitzer

Freitag, 5. Juni 2015

Karsten Knöfler wird neuer Trainer der Zweitliga Damen des BSV

BSV_Karsten_KnöflerZwickau.- Am 01. Juli 2015 beginnt der Trainervertrag von Karsten Knöfler beim BSV Sachsen Zwickau. Verein und Trainer einigten sich auf einen 2 Jahresvertrag mit einem Jahr Option. Der 39 Jährige ist im Besitz der A-Lizenz und zeichnet beim BSV verantwortlich für den Bundesligakader und zusammen mit Daniela Filip für die Anschlusskader. Mit seiner derzeitigen Mannschaft vom SSV Dornbirn Schoren - 1. Liga (WHA) Österreich – erreichte er den 3.Platz und damit die die Qualifikation für den Europapokal 2015/16.
Nach intensiver Suche und Verhandlungen hat der BSV Sachsen Zwickau einen neuen Trainer für sein erstes Team gefunden. Mit Karsten Knöfler übernimmt ein junger, ehrgeiziger und bodenständiger Typ die Verantwortung für das Zweitliga Team, dem der Nachwuchs sehr am Herzen liegt. Damit dürfte er gut in das Konzept des BSV passen, bei dem auch weiter junge Spielerinnen an die erste Mannschaft heran geführt werden sollen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 2. Juni 2015

Neue Hörbuch-CD jetzt auch im Robert Schumann Haus erhältlich

ClaraSchumann_CD1Zwickau.- Pünktlich zu Beginn des diesjährigen Schumannfestes ist die vor kurzem erschienene Hörbuch-CD „Clara in Nöten“ der Zwickauer Autorin Christine Adler jetzt auch im Robert Schumann Haus erhältlich. Hier fand im Herbst 2014 zum 195. Geburtstag von Clara Schumann die Premiere des gleichnamigen Einpersonenstücks über das Leben der vielfachen Mutter und außergewöhnlichen Künstlerin statt. Es folgten Auftritte in verschiedenen Städten Sachsens, unter anderem in Dresden, Waldenburg und Hartenstein, bei denen Christine Adler immer wieder in die Rolle der Clara schlüpft.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Fit in nur neun Tagen? Dorothea Niedenführ zeigt wie es geht

Dorothea_NiedenführZwickau.- Wer wünscht sich das nicht: gesundes Aussehen, geruhsamer Schlaf, Wohlfühlgewicht, dauerhafte Fitness…? Dorothea Niedenführ sagt: „Wer mein Programm befolgt, ist in neun Tagen wie ausgewechselt, hat mehr Energie und Körperbewusstsein, mehr mentale Klarheit aber dafür weniger Gewicht.“ Die Ernährungsmanagerin weiß, wovon sie spricht. Denn sie hat es selbst an sich probiert und ist begeistert: „Mit dem Clean9-Programm von FOREVER gelang es mir innerhalb eines Jahres auf sehr gesunde Weise rund 18 Kilo abzunehmen.“ Das Geheimnis liegt laut Niedenführ in der Reinigung des Körpers. Nicht die ständigen Diäten sollen den dauerhaften Erfolg bringen, sondern ein Zusammenspiel von maßvoller Bewegung und optimaler Ernährung. Dieses Wissen will Dorothea Niedenführ ihren Mitmenschen weiter geben. Deshalb arbeitet sie selbstständig als Ernährungs- und Management Coach.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

THW probt tagelang für den Einsatz in Krisengebieten

THW_DanielZwickau/Eibenstock.- Am vergangenen Wochenende veranstalteten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte vom Ortsverband Zwickau des Technischen Hilfswerkes eine mehrtätige Einsatzübung an der Talsperre Eibenstock. Ziel war es, die in Zwickau stationierte Trinkwasseraufbereitungsanlage unter Einsatzbedingungen zu betreiben. Der Auf- und Abbau der Anlage sowie der Transport der zweitausend Einzelteile bedeutet eine enorme logistische Leistung und muss dadurch auch geübt werden. Nur so können mögliche Einsätze auch bewältigt werden.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 25. Mai 2015

Traditionsverein als Botschafter zweier befreundeter Landkreise

Landrat_KulmbachGlauchau/Zwickau/Kulmbach.- Am Pfingstwochenende besuchte die Sächsische und Glauchauer Schlossprinzessin Lucie die 1. auf Einladung des Landkreises Kulmbach in Begleitung der Gräflich Schönburgischen Schloßcompagnie Glauchau das Deutsche Dampflokomotiv Museum im Fränkischen Neuenmarkt. Dort wurde sie mit ihrem Gefolge als Botschafterin auf das Herzlichste von Landrat Klaus Peter Söllner begrüßt. Grund der Einladung waren die Feierlichkeiten im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der partnerschaftlichen Verbindungen zwischen den Landkreisen Zwickau und Kulmbach, die kurz nach der Grenzöffnung mit dem damaligen Landkreis Werdau geknüpft wurden.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 11. Mai 2015

Neuntägige Reise für zwei Personen nach Sansibar zu gewinnen

SansibarZwickau/Berlin/Sansibar.- Gewinnen Sie eine neuntägige Traumreisereise (inklusive Hin- und Rückflug) mit sieben Übernachtungen und Frühstück im Doppelzimmer für zwei Personen im Spice Island Hotel & Resort auf der Insel Sansibar im Indischen Ozean.
Unsere Gewinner fliegen mit Ethiopian Airlines von Frankfurt über Addis Abeba nach Sansibar  und werden auch vom Flughafen abgeholt. Die Tickets von Ethiopian Airlines sind natürlich inklusive Rail & Fly.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 7. Mai 2015

Bad Elster feiert 175. Geburtstag des Komponisten Tschaikowsky

CSS_KKH-Treppe


Bad Elster.-
Heute wäre Peter Iljitsch Tschaikowsky 175 Jahre alt geworden. Aus diesem Grund feiert die Musikwelt den großen Weltkomponisten und sein umfangreiches und lebendiges Schaffen. Auch die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster widmet sich 2015 diesem Jubiläum mit besonderen Tschaikowsky-Tagen rund um seinen Geburts- und Todestag, um diesen wichtigen Vertreter der Romantik zu ehren.
Die ersten Tschaikowsky-Tage enden heute mit einem Festkonzert zu seinem 175. Geburtstag. Die Chursächsischen Streicher Solisten widmen sich im König Albert Theater ganz dem unsterblichen Klang des Jubilars. Sie präsentieren mit seinem Zyklus „Die Jahreszeiten“, der Suite aus dem Kinderalbum op. 39, dem anmutigen Walzer aus seinem Welterfolgsballett „Dornröschen“ eine feierliche Geburtstagsauswahl, die dem großen Komponisten alle Ehre macht.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 6. Mai 2015

Neue Sächsische Schlossprinzessin gewählt - Ergebnis noch geheim

SchlossprinzessinnenWahl-weGlauchau.- Dem Aufruf der „Gräflich Schönburgischen Schloßcompagnie“ nach einer neuen Sächsischen Schlossprinzessin folgten bis zum Stichtag vier Interessentinnen. Drei von ihnen stellten sich zur Wahl, um gegeneinander im Wettstreit anzutreten. Natürlich will jede die Krone für sich erlangen.
Bereits im April gab es den ersten Termin des Kennenlernens. Die Bewerberinnen wurden damals mit Informationsmaterial über die Gepflogenheiten im 18. Jahrhundert ausgestattet. Gestern mussten sie nun ihr erlangtes Wissen über die Zeit des Barock und Rokokos im Schloss Hinterglauchau vor einer Jury unter Beweis stellen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 4. Mai 2015

„Wo zwickt’s?“ – Probleme kann man jetzt online ans Amt melden

WoZwicktsZwickau.- Die Stadtverwaltung schlägt einen weiteren Weg zum Dialog mit den Bürgern ein: Heute wurde „Wo Zwickt’s?“ freigeschaltet. Zwickauer und Gäste haben dank des neuen Portals von nun an die Möglichkeit, Verschmutzungen oder Schäden online zu melden, wie beispielsweise lockere Gehwegplatten und Schlaglöcher, defekte Straßenlaternen oder Ampeln, beschädigte Spielgeräte oder Verunreinigungen auf Straßen, Wegen und in Parks. „Wo Zwickt’s?“ ist über die Homepage der städtischen Internetpräsentation oder unter www.wozwickts.zwickau.de erreichbar.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 28. April 2015

BSV Sachsen Zwickau verpflichtet polnische Spitzentorhüterin

Aleksandra_BaranowskaZwickau.- Vereinsmanager Hendrick Schädlich freut sich über die Verpflichtung der polnischen Torhüterin Aleksandra Baranowska: „Wir sind natürlich als Verein sehr froh, dass wir relativ zeitnah zum Wechsel von Nele Kurzke eine ebenso leistungsstarke Torhüterin vom polnischen Meister und diesjährigen Champions League Teilnehmer MKS Selgros Lublin präsentieren können.“ Sie hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben und wird ab 1. Juli zur Verfügung stehen.
Bis dahin kann Aleksandra Baranowska gemeinsam mit ihrer Schwester Anna Wysokinska an ihren Deutschkenntnissen feilen. Anna Wysokinska, die polnische Nationaltorhüterin ist, spielt bereits seit ein paar Jahren in Deutschland. Bisher für Union Halle-Neustadt und seit 2013 für die SG BBM Bietigheim in der 1. Bundesliga.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Kultureller Jubiläumssommer in Bad Elster vom 1. Mai bis 4. Oktober

KAT-Ballons-los_©DannyOttoBad Elster.- Am 1. Mai wird im Sächsischen Staatsbad Bad Elster zum 20. Mal der Chursächsische Sommer als das verbindende Kulturfestival in der europäischen Bäderregion mit einem bereits ausverkauften Festkonzert eröffnet, wobei das Tschechischen National Sinfonieorchester Prag und die Chursächsischen Philharmonie gemeinsam im verbindenden Klangkörper als EUCHESTRA EGRENSIS im König Albert Theater muszieren werden. Das Festkonzert mit Smetanas sinfonischer Dichtung „Má vlast“ wird dabei im Hörfunk von MDR Figaro live übertragen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 20. April 2015

Polizei sucht Zeugen nach Bedrohung

Polizei02Zwickau/Oberplanitz.– Am Sonntagnachmittag sind die Insassen eines PKW durch eines bislang unbekannten Hyundai-Fahrer mit einer Pistole bedroht worden. Nach einer unübersichtlichen Verkehrssituation auf der Rottmansdorfer Straße hatte dieser, gegen 17:25 Uhr, die Tür seines Wagens geöffnet und mit einer Pistole auf Insassen des anderen PKW gezielt. Anschließend war er ihnen hinterher gefahren und hat dabei mehrmals diese Gesten wiederholt. Der Fahrer des Hyundai war ca. 25 – 30 Jahre alt, hatte sehr kurze Haare, trug eine Brille und war von kräftiger Gestalt. Die Beifahrerin war ca. 25 – 30 Jahre, hatte lange Haare zu einem Zopf gebunden und trug eine Sonnenbrille. Das Kennzeichen des Hyundai begann mit „HI“. Wer kann Angaben zum Fahrer des Hyundai machen? Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau unter Telefon (0375) 44580.

Neue Einsatztechnik und Erweiterung des Hochwassermateriallagers

FW_SteinpleisWerdau.- Die Vielfältigkeit des heutigen Einsatzgeschehens unserer Feuerwehren fordert Mensch und Technik. Nur moderne und leistungsstarke Feuerwehrtechnik trägt zur Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bei. Neue Hebekissen zur Befreiung von eingeklemmten Personen haben die Feuerwehren Steinpleis und Leubnitz erhalten. Die rund 8.000 EUR teure Ersatzbeschaffung ermöglicht es mehrere Tonnen Gewicht anzuheben, dabei werden die Hebekissen mit Hilfe von Druckluftflachen gefüllt. Für ausreichend elektrische Energie im Einsatzfall sorgen zwei neue Stromerzeuger, welche die Feuerwehr Steinpleis ihr eigen nennen kann.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 17. April 2015

Brunnennymphe kehrt zurück in den Park „Neue Welt“

Nymphe - GruppenbildZwickau.- Heute war es endlich soweit: die Brunnennymphe aus dem Park „Neue Welt“ konnte nach einer im März erfolgten Restaurierung wieder an ihren angestammten Platz zurückkehren. Dem Termin wohnten am heutigen Mittag neben Dr. Jörg Voigtsberger, Leiter des Garten- und Friedhofsamtes und Kathrin Köhler, Bürgermeisterin Bauen auch die Enkel des Nymphen-Künstlers bei: Karl-Rudolf und Gerhard Mosebach aus Zwickau.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 9. April 2015

Heimspiel der BSV Damen - Situation im Lazarett leicht entspannt

Sporthalle_Neuplanitz_BSVZwickau.- Am Samstag haben die BSV Fans zum letzten Mal in dieser Saison das Vergnügen zwei Heimspiele an einem Tag zu erleben. Beide Teams von Daniela Filip treten zu ihren vorletzten Heimspielen an. Für die Erste wird es ab 17 Uhr besonders brisant im Spiel gegen den TSV Haunstetten. In diesem ist ein Sieg Pflicht, wenn man dem Tabellenzweiten auf den Fersen bleiben will. Es ist nicht zu erwarten, dass Borussia Dortmund beim Tabellenletzten in Travemünde weitere Punkte her schenkt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 8. April 2015

Ehrenamtliche Museumsmitarbeiter auf Bildungsreise in Berlin

Reichstag GruppenfotoZwickau/Berlin.- Der Zwickauer CDU-Bundestags-abgeordnete Carsten Körber hatte in der vergangenen Woche eine Gruppe ehrenamtlicher Mitarbeiter aus dem August-Horch-Museum Zwickau zu einer dreitägigen Bildungsfahrt nach Berlin eingeladen. Dazu gehörten auch ein Besuch im Bundesrat und im Bundeskanzleramt. Körber sprach mit den Besuchern über seine Arbeit als Bundestagsabgeordneter in Berlin. Eine Stadtrundfahrt zu historischen Gebäuden und Denkmälern rundete die Bildungsreise ab. Ein Besuch im Stasi-Gefängnis in der Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen regte die Mitglieder der Reisegruppe sehr zum Nachdenken an. Karlheinz Dreher bedankte sich stellvertretend für alle Mitarbeiter des August-Horch Museums herzlich für die Einladung und resümierte an Carsten Körber: „Das Gespräch mit Ihnen war sehr aufschlussreich - auch dafür ein Dankeschön.“ Zum Abschluss gab es ein Gruppenfoto in der Kuppel des Reichstagsgebäudes.

Quelle: Karlheinz Dreher
Foto: Bundestag/Carsten Körber

Freitag, 3. April 2015

Schlossprinzessin Lucie die 1. sucht eine würdige Nachfolgerin

Schlossprinzessin Lucie 1.Glauchau.- Die Sächsische und Glauchauer Schlossprinzessin Lucie die 1. dankt ab. Am 27. Juni 2015 soll zum Stadtjubiläum der Stadt Glauchau eine neue Schlossprinzessin gekrönt werden. Hierfür sucht die Gräflich Schönburgische Schloßcompagnie eine geeignete Nachfolgerin. Die Amtszeit beträgt, wie schon bei den beiden Vorgängerprinzessinnen, zwei Jahre. Zur Krönung werden zahlreiche Gasthoheiten aus nah und fern erwartet.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 1. April 2015

Frühjahrstraining: Test- und Einstellfahrten rund um die Kiesgrube

DanielSchmidt_www.sascha-smf.deZwickau/Schneppendorf.- Die Sportfreunde des MC Zwickau veranstalten am 04. April ein Frühjahrstraining. Die Test- und Einstellfahrten rund um die Kiesgrube in Schneppendorf sollen gleichzeitig die neue Rallyesaison einleiten. Beginn ist um 9:00 Uhr und von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr gibt es eine kleine Mittagspause. Das letzte Fahrzeug soll um 17:00 Uhr über die Strecke fahren. Die Technische Abnahme der Rennboliden wird auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Schneppendorf, Jüdenhainer Straße 58a durchgeführt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 27. März 2015

Stadtbibliothek erschließt mit E-Books neue Lesergruppen

Bibliothek_Werdau_EbookReaderWerdau.- Zehn Euro beträgt der Jahresbeitrag für einen Erwachsenen, Kinder und Jugendliche bezahlen nichts bzw. fünf Euro. Dafür haben Leseratten die Möglichkeit, in mehr als 35.000 Büchern zu schmökern, 1.100 DVDs auszuleihen und 250 Spiele zu spielen. Seit August 2013 bietet die Werdauer Stadtbibliothek ihren Mitgliedern noch weit mehr als das. Denn das Team um Einrichtungsleiterin Sabine Petermann (Foto) greift zunehmend auch nach der digitalen Welt.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 25. März 2015

Werdau blüht auf - 7.500 Blumen schmücken die Stadt

Friedhof_WerdauWerdau.- Im Werdauer Stadtgebiet, den Ortsteilen und auf dem Waldfriedhof werden in diesen Tagen durch die Firma „Garten- und Landschaftsbau Gutsche“ die Blumen für die Frühlingssaison 2015 gepflanzt. Die Kosten für die 7.500 Blumen liegen, wie im Vorjahr, bei rund 4.000 Euro. In diesem Jahr kamen vor allem verschiedene Stiefmütterchen und Bellis zum Einsatz. Das sicher imposanteste Bild entstand dabei wieder im Eingangsbereich des Werdauer Waldfriedhofs (Foto).

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Donnerstag, 19. März 2015

Biologische Fußpflege und Hot Stone Massagen sind ihr Fachgebiet

Natali_KrasowskiZwickau.- Anfang des Jahres wagte Natalie Krasowski den Schritt in die Selbstständigkeit. Sie eröffnete ihr eigenes Wellness Studio in Zwickau und bietet hier ein sehr umfangreiches Programm. Die zertifizierte Wellnesstherapeutin legt großen Wert auf fundiertes Fachwissen. Deshalb hat sie auch für jede Dienstleistung, die sie anbietet, einen entsprechenden Ausbildungsnachweis. Und die Palette ist groß. Vom Sugaring (sanfte Enthaarung mit Zuckerpaste) über Diamant Mikrodermabrasion (eine neue Art des Peelings) bis hin zur klassischen Fußpflege und Massage ist für jeden Bedarf etwas dabei. „Meine Kunden sollen sich bei mir sicher und gut aufgehoben fühlen. Deshalb ist jede Art der Aus- und Weiterbildung für mich sehr wichtig“, so die Wellnesstherapeutin.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 16. März 2015

Krone von Hinweisschild gestohlen - Polizei erbittet Hinweise

Krone_BadElster

Bad Elster.- Fein säuberlich abgeschraubt und dann gestohlen haben Unbekannte die Krone auf dem großen Hinweisschild an der Badstraße. Freitagnachmittag wurde der Verlust der rund 600 Euro teuren Krone bemerkt und Anzeige erstattet. Derzeit gibt es keine Hinweise zu Tatzeit und Täter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Hat jemand die Krone gesehen?
Informationen dazu bitte an das Polizeirevier in Plauen.
Telefon: (03741) 140.

Quelle und Foto: PD Zwickau