Dienstag, 28. Juni 2016

Vom Auto angefahren - Opferhelfer Nash schwer verletzt

Nash-8Torgau/Leipzig/Zwickau.- Therapiehund Nash, der seit einigen Jahren Opfer von Gewaltstraftaten zu Gericht begleitet, hatte einen schweren Unfall. Er wurde von einem Auto angefahren und muss nun dringend operiert werden. Der Border Collie, der unter anderem in der Opferbetreuung für den WEISSEN RING zum Einsatz kommt, ist acht Jahre alt und wurde von klein auf an die Aufgabe als Therapiehund heran geführt. Sein Frauchen, Kerstin Kuntzsch, ist Polizistin und ausgebildete Hundeführerin. Im Jahr 2012 absolvierte sie mit ihrem Nash eine Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team. Den Abschluss bestanden sie gemeinsam mit Note „1“. Seitdem trainieren sie ständig und bilden sich regelmäßig weiter, um das erreichte Leistungsniveau zu erhalten.
Nash konnte bereits vielen Opfern von Gewaltstraftaten helfen,  unter anderem in Leipzig und Zwickau, indem er sie zu Gericht begleitete, ihnen Halt und Sicherheit gab, als sie gegen ihre Peiniger als Zeugen aussagen mussten. Diese Aufgabe würde Kerstin Kuntzsch mit ihm gern weitere Jahre erfüllen. Doch jetzt braucht der Opferhelfer erstmal selbst Hilfe. Damit er bald wieder laufen kann, muss ihm ein künstliches Hüftgelenk eingepflanzt werden. Die Operation kostet mehrere Tausend Euro, die Kerstin Kuntzsch und ihr Mann so kurzfristig nicht aufbringen können.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.opferhelfer-nash.de

Text und Foto: ZPA

Kulturnews aus Bad Elster - Sommertango, Musicalrevue & Lena Valaitis

LenaValaitisBad Elster.- Am Freitag, den 8. Juli lädt das renommierte Tangoquartett Vibratanghissimo das Publikum um 19.30 zu einer Tango-Sommernacht in das König Albert Theater ein. Das renommierte Quartett aus Berlin präsentiert sich dabei mit Kompositionen und Arrangements u.a. von Astor Piazzolla, Horacio Salgán, Ariel Ramirez, Alberto Ginastera, Juan Lucas Aisemberg oder Oli Bott.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 27. Juni 2016

Werdau stellt zusätzliche Einfamilienhausstandorte in Aussicht

Friedenssiedlung 2016-05-18 003Werdau.- Die Nachfrage nach Grundstücken zum Bau von Einfamilien- und Reihenhäusern in Werdau ist seit Jahren kontinuierlich steigend. Allein 2015 wurden 37 Bauanträge gestellt und durch die Stadtverwaltung genehmigt. In diesem Jahr gingen bereits 13 entsprechende Anträge zum Neubau Einfamilienhäusern ein. Hinzu kommen noch zahlreiche Um- und Anbauten bei vorhandenen Gebäuden.
Aufgrund seiner zunehmend verkehrsgünstigen Lage und der hervorragenden Infrastruktur im Bereich der Kindertagesstätten…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Hitzeschlacht bei Weida - Tina und Monique arbeiten an besseren Zeiten

Rallye Osterburg 534_Jule_DittrichWeida/Greiz.- Die Osterburg-Rallye im thüringischen Landkreis Greiz meisterten Tina Wiegand und Monique Voigt in ihrem neu abgestimmten VW Lupo meisterhaft. Am vergangenen Samstag führten die sechs Wertungsprüfungen der Osterburg-Rallye über 35 Kilometer durch das Thüringer Land. Bei heißen Temperaturen über 30 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit war es eine extrem große Herausforderung, die wechselhaften Prüfungen zu meistern. Doch das gelang beiden sehr gut.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Rund 250 Ferienkids nehmen Spielstadt in der Pesta in Besitz

EinwohnermeldeamtZwickau.- Pünktlich um 9 Uhr überreichte heute Finanzbürgermeister Bernd Meyer symbolisch den großen Spielstadt-Schlüssel in der Pestalozzischule an Nico Silvio Blum. Der 12-jährige war 2015 Bürgermeister der Spielstadt. Kurz darauf stürmten rund 250 Mädchen und Jungen aus allen Stadtteilen und dem Umland Zwickaus durchs Tor und nahmen mit Getöse „ihre“ Spielstadt in Besitz.
Besonders groß war zunächst der Ansturm aufs Einwohnermeldeamt, denn jedes Kind, ähm …. jeder Spielstadt-Bürger benötigt einen Pass…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 24. Juni 2016

Festliches Rathaus-Sonderkonzert „Hab´ ich nur Deine Liebe“

Michéle Reichenbach 2016

Werdau.- Das nächste Rathauskonzert findet am Mittwoch, 13.7.2016, 19.30 Uhr im Stadtverordnetensaal des Werdauer Rathauses statt. Unter dem Motto „Hab´ ich nur Deine Liebe“ gastiert die vogtländische Sopranistin Michèle Rödel in Werdau. Im Oktober 2014 wurde sie als einzige deutsche Sängerin unter weltweit hunderten von Bewerbern zur Teilnahme am „38. Maria Callas Grand Prix / Opera 2014“ in Athen, ausgewählt.
Das neue Konzertprogramm bietet u. a. bekannte Arien aus Opern von Antonín Dvořák „Lied an den Mond“, aus „Rusalka“, Giuseppe Verdi „Ave Maria“, aus „Othello“, W. A. Mozart „Die Hochzeit des Figaro und vieles andere mehr. Mit Operettenmelodien und spanischen Zarzuela-Arien klingt das Konzert beschwingt aus. Am Flügel wird Michéle Rödel von ihrer nunmehr langjährigen Pianistin Anne Viehweger begleitet.
Karten sind im Vorverkauf im Rathaus erhältlich! Vorbestellungen sind unter: (03761) 5940 im Rathaus möglich.

Quelle und Foto: Stadtverwaltung Werdau

Donnerstag, 23. Juni 2016

Polizei nimmt 48-Jährigen fest - Verdacht auf sexuellen Missbrauch

BP_festnahmeZwota/Klingenthal.- Im Rahmen der Suche nach einer Jugendlichen traf die Bundespolizei am Dienstagabend auf einen 48-Jährigen, welcher mit der Vermissten unterwegs war. Das Mädchen war kurz nach 17 Uhr als vermisst gemeldet worden, da es nachmittags nicht wie erwartet zu Hause erschien. Wie sich im weiteren Verlauf und nach der Erstbefragung der Jugendlichen herausstellte, ist es zu sexuellen Übergriffen durch den 48-Jährigen gekommen. Der aus Bayern stammende Tatverdächtige wurde sofort vorläufig festgenommen. Am Mittwochnachmittag wurde Haftbefehl gegen den Mann erlassen.
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen den aus Bayern stammenden Tatverdächtigen unter anderem wegen des schweren sexuellen Missbrauchs der vormals vermissten Jugendlichen. Die Kriminalpolizei prüft nun parallel, ob es noch zu weiteren sexuellen Übergriffen durch den Tatverdächtigen bei anderen Personen gekommen ist und sucht deshalb Zeugen sowie auch vermeintlich Geschädigte.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:
- 185 Zentimeter groß, schlanke Gestalt
- scheinbares Alter: ca. 50 Jahre
- faltiges Gesicht, 3-Tage-Bart
- zeitweise Brillenträger - rundes Drahtgestell
- graumelierte, fast weiße, kurze Haare
- bekleidet mit grauer Jeans und grauem T-Shirt
- genutztes Fahrzeug: schwarzer Chevrolet (älteres Baujahr), Kennzeichen: HEB …

Hinweise bitte an die Polizei in Plauen. Telefon: (03741) 140

Quelle: PD Zwickau
Beispielfoto: Bundespolizei

Aktausstellung „Sea & Sirens“ - Exotische Schönheiten tauchen nackt

SEA & SIRENSBad Elster.- Am Samstag, dem 2. Juli, wird im Zuge einer Vernissage um 15.00 Uhr die neue Ausstellung »Sea & Sirens« mit Akt- und Meeresfotografien von Wim Westfield aus Lübeck in der KunstWandelhalle Bad Elster eröffnet. Weibliche Models, die nicht viel mehr tragen als ein Kleid aus Wasser, behaupten sich gegen hawaiische Brandungswellen, tauchen ohne Atemgerät in die Tiefe des Ozeans hinab oder schweben im türkisen Wasser einer polynesischen Lagune.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 22. Juni 2016

„Mach mal blau!“ - Ehrenamt beim THW heißt Freizeit spenden

Zwickau.- „Mach mal blau!“ am 2. Juli lädt das THW Zwickau zum Tag der offenen Tür ein. Der Landesverband Sachsen, Thüringen der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk feiert seinen 20-jährigen Geburtstag. Auch der Zwickauer Ortsverband hat in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Dieses wollen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte gemeinsam mit der Zwickauer Bevölkerung feiern.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 21. Juni 2016

Rund 2000 begeisterte Kids fasziniert beim „Tag der kleinen Forscher“

Wichtelhaus - TurmbauZwickau.- Heute war bundesweit „Tag der kleinen Forscher“ 2016 und gleichermaßen 10-jähriges Jubiläum der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Grund genug für Kinder in Kitas, Horten und Grundschulen, mitzufeiern, denn das diesjährige Motto macht´s möglich: „Willst du mit mir feiern?“ Auch rund 2000 Mädchen und Jungen aus den 17 kommunalen Kitas und Horten Zwickaus waren mit dabei, u. a. die Kitas „Windbergmäuse“ und „Marienhof“ und der Kinderhort „Wichtelhaus“.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Startenor, Sommer-Reggae und wieder „Glanz und Tanz des Rokoko“

Szene_Mars_KriegerBad Elster.- Am Freitag, den 1. Juli gastiert um 19.30 Uhr der berühmte Tenor Erkan Aki (Foto rechts) im König Albert Theater Bad Elster. »The Tenor Voice of Popular Classic« mit einem ganz neuem Programm zurück in Bad Elster! Erkan Aki gehört seit vielen Jahren zu den außergewöhnlichsten und vielseitigsten Künstlern der Klassik-Pop-Szene Europas. In seinem neuen Konzertprogramm präsentiert der ausgebildete Tenor neben einer beeindruckenden Bandbreite aus Oper, Musical und Filmmusiken auch junge Solisten, die allesamt bei Wettbewerben viele Preise gewonnen haben.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Sommerferienkurse - Tierpark-TV zum Mitmachen beim SAEK

Tierpark-TV 2Zwickau.- In den Sommerferien können wieder interessierte Jugendliche ab 12 Jahre (und Erwachsene) in einem viertägigen Fernsehkurs ihre Lieblingstiere des Tierparks in Hirschfeld vorstellen. „BÄR, WOLF & CO“ blickt hinter die Kulissen und gibt auch Einblick in den Alltag der Tierpfleger. Ganz nebenbei lernt man die Grundlagen der Kameraführung, Bildgestaltung und professionellen Videoschnitt mit Adobe Premiere kennen. Der Kurs findet vom 18. bis 21. Juli statt. Nach entsprechender Einführung ist am zweiten Tag bereits ab 06.30 Uhr Drehtag im Tierpark Hirschfeld.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 20. Juni 2016

10.000 Euro Geldstrafe für den FSV Zwickau wegen Fan-Randale

csm_106949-Unbenannt-1_95f053a433Zwickau.- Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt. Bis zu 3000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 31. Oktober 2016 nachzuweisen wäre.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Sonntag, 19. Juni 2016

Schumannwettbewerb - Interpreten aus aller Welt gaben ihr bestes

SchumannpreistraegerZwickau.- Große Freude bei den Preisträgern des 17. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs für Klavier und Gesang in Zwickau. In der Stunde vor Mitternacht konnte Wettbewerbsleiter Dr. Thomas Synofzik endlich das Urteil der unabhängigen Jurys bekanntgeben. Am heutigen Sonntagnachmittag nahmen die überglücklichen Gewinner aus den Händen der Zwickauer Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß  und von Vertretern der Sponsoren Medaillen und Preise entgegen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 17. Juni 2016

Vermisste und Baby wieder da

Werdau/Heidenau.- Die seit dem Wochenende vermisste 17-Jährige und ihr vier Monate altes Baby sind wohlauf. In Zusammenarbeit mit der Kripo Pirna ist die junge Mutter am Donnerstagabend in der Wohnung eines Bekannten in Heidenau festgestellt worden. Zeugenhinweise hatten die Polizei auf die Spur der Vermissten geführt.

Quelle: PD Zwickau

Donnerstag, 16. Juni 2016

Mini Zwickau wird zum 11. Mal zur Spielstadt für Kinder

PestaZwickau.- Sommerferien und trotzdem in die Schule gehen? Wo gibt’s denn sowas? – Na, In Zwickau! Denn mit Sommerferienbeginn lockt hier bereits zum 11. Mal das Ferienprojekt „Mini Zwickau – Eine Spielstadt“. Domizil ist wieder die Pestalozzischule, Seminarstraße 3.
Am Montag, 27. Juni 2016 fällt pünktlich 9 Uhr der Startschuss. Bernd Meyer, Bürgermeister für Finanzen und Ordnung wird symbolisch den großen Stadt-Schlüssel an Nico Silvio Blum, Bürgermeister der Spielstadt 2015 übergeben und damit das Stadttor öffnen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Fährtenhündin Daisy spürt Einbrecher erfolgreich auf

Hund

 Klingenthal.- Mittwochfrüh drang ein 37-Jähriger gewaltsam in eine Lagerhalle an der Straße am Güterbahnhof ein. Bei seinem Treiben wurde er bemerkt, sodass er ohne Beute flüchtete. Die zum Ort gerufene Fährtensuchhündin der Polizei Daisy (Foto) spürte den Mann in einem nahen Gebüsch auf, wo dann die Handfesseln klickten und er festgenommen wurde. Der Tatverdächtige war dort in das Lager einer Firma eingebrochen und hatte sich dann kurzerhand, um von den dortigen Arbeitern nicht entdeckt zu werden, unweit in einem Gebüsch versteckt. Eine leichte Aufgabe für Daisy, denn sie fand den Einbrecher in Windeseile. Gestohlen wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle und Foto: PD Zwickau

ADFC-Ortsgruppengründung im Zwickauer Brauhaus

Zwickau.- Am Dienstag fand im Brauhaus die offizielle Gründungsversammlung der Ortsgruppe Zwickau des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC Sachsen e.V.) statt, an der 12 Mitglieder und 9 Gäste teilnahmen, darunter zwei Vertreter des ADFC-Landesvorstandes. Zwar bietet der ADFC in Zwickau bereits seit 20 Jahren regelmäßig geführte Radtouren ins Umland an, aber bisher geschah das noch als "Ableger" der Ortsgruppe Chemnitz. Nunmehr wird die Ortsgruppe finanziell und organisatorisch selbständig tätig sein…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 14. Juni 2016

Offenes Theater zum Spielzeitabschluss im Mondstaubtheater

Szene JugendtheaterZwickau.- Bevor es in die Sommerpause geht, feiern wieder alle gemeinsam im Mondstaubtheater einen kreativen Tag des offenen Theaters. Die kleinsten Theaterkinder unter der Leitung von Gabriele Bocek zeigen einen Ausschnitt aus „Der scheue Schneck“ und der Kinder- und Jugendtheaterkurs unter der Leitung von Franziska Rilke geben einen Einblick in die neuen Stücke „Alleinerziehend“ und „Ich-Du-Niemand“. Natürlich präsentieren sich auch wieder die kleinen und großen Tänzer.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

17-Jährige mit Baby vermisst - Polizei bittet um Hinweise

Vermisste_17-jaehrige


Werdau/Leubnitz.-
  Seit dem Wochenende werden die 17-jährige Alice Engel und ihre vier Monate alte Tochter vermisst. Die Vermissten sind das letzte Mal am Freitag in ihrem Wohnort gesehen worden. Bislang verlief die polizeiliche Fahndung ergebnislos.
Die 17-Jährige wird wie folgt beschrieben:
- ca. 150 bis 160 Zentimeter groß
- kräftige Statur
- mittellanges, braunes Haar, zum Pferdeschwanz gebunden
- bekleidet mit schwarzem Pullover, hellblauer Jeans-Hose
- mitgeführt werden ein grauer Kinderwagen und eine Wickeltasche
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau
Telefon: (0375) 4284 480.

Quelle und Foto: PD Zwickau

Internationales Kinderfest: Hartgesottene trotzen Wind und Wetter

Werdau.- Dichtes Gedränge herrschte am Sonntagnachmittag auf dem Werdauer Markt. Bei zunächst idealem Wetter zum Spielen und Feiern waren viele hundert Kinder und deren Eltern aus unterschiedlichsten Herkunftsländern ins Herz der Pleißestadt gepilgert. Dort erwarteten sie zahlreiche Bastel-, Spiel- und Sportmöglichkeiten von Vereinen und Einrichtungen. So unter anderem von den Johannitern, der Kinderarche Sachsen, der Diakonie, dem Helferkreis und mehreren Kindertagesstätten.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 13. Juni 2016

Polizei sucht Zeugen zu einem Einbruch und bietet Beratungshilfe an

EinbruchZwickau.- Unbekannte gelangten über ein Fenster in das Haus des Geschädigten auf der Hermann-Krasser-Straße, durchwühlten die Räume und stahlen einen Laptop. Tatzeit: Sonntag, 20 Uhr bis Montag, 6:30 Uhr. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon (0375) 44580.
Angelehnt an die Thematik Einbrüche weist die Polizei darauf hin, dass eine Eigentumssicherung durch abschließbare Fensterdrehgriffe das Aufhebeln oder Aufbohren von Fenstern nicht verhindert.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 10. Juni 2016

Große und kleine Künstler schaffen facettenreiches Kunstwerk

Freizeit- und Kreativ-Treff Werdau 2016-06-09Werdau.- Was macht unsere Heimat aus? Was ist das Besondere? Was gibt uns Kraft, ist einzigartig? Und was können wir tun, um diese Schätze zu bewahren und zu teilen? Diese Fragen stellt man sich im Alltag viel zu selten. Anders bei einem Eltern-Kind-Projekt, das in den zurückliegenden zwei Jahren im Freizeit und Kreativ Treff Werdau entstanden ist. Das Ergebnis ist ein Kunstwerk, das besonders facettenreich Werdau als Wohn- und Heimatstadt zeigt. Getöpfert, gesprayt, fotografiert, gemalt oder gefilzt – ganz verschiedene Aspekte der Pleißestadt wurden gemeinsam auf insgesamt 4 Leinwände gebracht.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 8. Juni 2016

Amtseinführung von Polizeipräsident Reiner Seidlitz

!cid_1AEC98B50851D8408E414CFF3D66926D@intern_sachsenZwickau.- Im Rahmen einer Feierstunde am Mittwoch im Schloss Osterstein wurden Reiner Seidlitz als Leiter der Polizeidirektion und Dirk Lichtenberger als sein Stellvertreter durch Innenminister Markus Ulbig vorgestellt. An der feierlichen Runde nahmen sowohl die komplette Führungsriege der sächsischen Polizei, als auch örtliche Verantwortungsträger der öffentlichen Verwaltung teil. Umrahmt wurde die Veranstaltung von musikalischen Darbietungen des sächsischen Polizeiorchesters.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Schumannwettbewerb in Zwickau - Hochkarätige Jury erwartet

Moser_SynofzikZwickau.- Ein direkter Nachfahre Schumanns wirkt in der Jury des 17. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs für Klavier und Gesang mit: Clara und Roberts Ururenkel, Tenor Wolf-Hildebrand Moser aus Berlin (Foto links mit Schumannhaus-Direktor Dr. Thomas Synofzik). Moser gehört zu den renommierten Musikwissenschaftlern und Musikern, deren Urteil sich die gut 200 Teilnehmer stellen werden. Der Wettbewerb beginnt am Donnerstag, 9. Juni in Zwickau. Das Eröffnungskonzert um 19.30 Uhr im Rathaus steht dabei in mehrfacher Hinsicht ganz im Zeichen „Schumanns“.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Dienstag, 7. Juni 2016

Pietätlose Diebe bedienen sich in Zwotaer Leichenhalle

Leichenhalle

Zwota.- Unbekannte brachen in der Zeit von Freitagmittag bis Sonntagabend in die Leichenhalle am Friedhofsweg ein und stahlen zwei Lautsprecher sowie einen Verstärker. Stehl- und Sachschaden belaufen sich insgesamt auf über 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon (03744) 2550.

Quelle: PD Zwickau
Symbolfoto: memory-alpha

Fische sollen für Trubel auf dem unteren Marktplatz sorgen

Werdauer Matjesfest 2016-06-07Werdau.- Unternehmer kommt von „unternehmen“, sprich aktiv sein. Das hat in besonderem Maße Matthias Scheibner vom gleichnamigen Fischmarkt in der Werdauer Innenstadt verinnerlicht. Grund genug für den Inhaber des renommierten Fachgeschäftes, sich wieder etwas Neues einfallen zu lassen. Gemeinsam mit nur wenige Meter entfernt ansässigen Eventveranstalter René Schneider veranstaltet er am Freitag, den 24. Juni das erste Werdauer Matjesfest.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Montag, 6. Juni 2016

Polizei jagt Hühnerdiebe und bittet um Zeugenhinweise

HuhnCrinitzberg/OT Obercrinitz.- Unbekannte stahlen am Sonntag, in der Zeit von 19:30 Uhr bis 21 Uhr, rund 180 Junghennen der Rasse „Rosenkämmige Italiener“ im Wert von über 10.000 Euro. Die Tiere sind ungefähr 25 bis 30 Zentimeter groß, braun/porzellanfarben sowie schwarz/weiß gescheckt und ein viertel Jahr alt. Sie befanden sich in einem umzäunten Gelände an der Stangengrüner Straße. Aller Wahrscheinlichkeit wurden die Tiere mit einem Fahrzeug abtransportiert. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon (03761) 7020.

Quelle: PD Zwickau
Beispielfoto: cunaki.de

August der Starke sorgt bei Orangenbaumpaten für gute Unterhaltung

AugustDresden/Großsedlitz/Glauchau.- Gestern übergab der Vorsitzende des Freundeskreises Dr. Matthias Donath in Anwesenheit zahlreicher Baumpaten, dem Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten gGmbH Dr. Christian Striefler einen Scheck in Höhe von 25.000 Euro. Mit diesem Geld ist die Finanzierung der Orangenbäume im Barockgarten Großsedlitz nun gesichert. Vor der Scheckübergabe führte August der Starke (dargestellt von Matthias Brade) die Gäste höchstpersönlich durch seine Gartenanlagen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Freitag, 3. Juni 2016

Nach Fußballrandale in Zwickau: Polizei sucht weitere Zeugen

FSV_RandaleZwickau.- Die Zwickauer Kriminalisten ermitteln nach der Aufstiegsfeier des FSV Zwickau am Sonntagabend auf dem Hauptmarkt in bislang elf Fällen. Unter anderem wegen Körperverletzung, Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Angelehnt daran suchen die Kripo-Beamten nach weiteren Geschädigten, die durch den Einsatz der Pyrotechnik in Mitleidenschaft gezogen wurden sowie auch nach weiteren Zeugen, welche womöglich zusätzliches Bildmaterial, hinsichtlich des Zündens der Pyrotechnik während der Veranstaltung, zur Verfügung stellen können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon (0375) 428 4480.

Quelle: PD Zwickau
Foto: Freie Presse

Donnerstag, 2. Juni 2016

Kinder feiern eigene Fußball-EM bei interkulturellem Sportfest

Mini-EMWerdau.- In wenigen Tagen beginnt mit dem Spiel Frankreich gegen Rumänien die Fußball Europameisterschaft 2016. Doch bis dahin wollten die 182 Mädchen und Jungen der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Werdau nicht warten. Daher starteten sie bereits heute früh mit ihrem eigenen Fußballevent. Um 8:45 Uhr liefen die Mannschaften der „Fußball-Mini-EM“, musikalisch begleitet, in die Werdauer Sachsen-Arena ein. 24 Schüler-Teams werden, bei hoffentlich nachlassendem Regen, bis 12 Uhr die besten Ballsportler unter sich küren.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung

Mittwoch, 1. Juni 2016

Einzigartige Einrichtungen öffnen zu ungewöhnlicher Zeit

Plakat_A3_Museumsnacht_09_0Zwickau.- Eine bunte Mischung aus Kultur und Unterhaltung kennzeichnet die Museumsnacht Zwickau, die in diesem Jahr am Samstag, dem 9. Juli stattfindet. Sechs Kultureinrichtungen bieten von 18 Uhr bis Mitternacht Führungen, Live-Musik, Vorträge, Verkostungen und Lesungen. Besucher haben beispielsweise die Möglichkeit, die wichtigsten Graffiti Techniken kennenzulernen oder können in der „curieusen Bibliothec“ stöbern, aber auch im Licht der Taschenlampe funkelnde Steine kennenlernen, dem Kräuterweibl über die Schulter schauen oder von Alexander Pechstein näheres zur Südseereise seines Großvaters, Max Pechstein, erfahren.
An der fünften Museumsnacht beteiligen sich die KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein Museum, das Robert-Schumann-Haus, die Ratsschulbibliothek, die Priesterhäuser, die Galerie am Domhof und das August Horch Museum. Nicht im eigenen Haus aber dennoch mit eigenen Veranstaltungen beteiligen sich auch das Stadtarchiv und das Theater Plauen-Zwickau.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung