Samstag, 24. September 2016

Zwickauer Autorin alias „Clara Schumann“ in Chemnitz gefeiert

Clara_tietz_ChemnitzChemnitz/Zwickau.- Grandioser Erfolg gestern Abend im Chemnitzer „Tietz“: Die Zwickauer Autorin Christine Adler trat vor begeistertem Publikum mit ihrem Einpersonenstück „Clara in Nöten“ in einer gekürzten Fassung auf. Dabei wurde sie am Klavier von Tilo Kittel aus Waldenburg begleitet.
Im Stück schaut Clara Schumann nach ihrem letzten öffentlichen Konzert noch einmal in den „Spiegel der Zeit“, erblickt sich selbst und manchen Lebensbegleiter. Sie erzählt aus dem Leben der gefeierten Komponistin, ihrer Rolle als Ehefrau von Robert Schumann und Mutter von acht Kindern. Während des Stückes wurden passend zum jeweiligen Thema Originalfotos und Bilder aus der Zeit der Schumanns an eine Leinwand projiziert sowie zur Untermalung einzelner Szenen spezielle Geräusche eingespielt.
Am Ende gab es viel Beifall und Anerkennung sowohl für die Darstellerin wie auch den Pianisten. Mehr zur Autorin und der Hörbuch-CD gibt es auf ihrer Homepage: www.clara-wieck.de zu erfahren.

Foto: ZPA/Olaf Thalwitzer