Donnerstag, 6. Oktober 2016

Marina von Stroganoff nach BILD-Spekulationen erfolgreicher denn je

Marina_von_StroganoffZwickau/Greiz.- Die Zwickauer Künstlerin Marina von Stroganoff präsentiert am 23. Oktober in der Vogtlandhalle Greiz Musik von Glenn Miller, Duke Ellington und anderen. Begleitet wird sie dabei von der SWS Big Band Meerane. Nach Spekulationen der BILD-Zeitung im vergangenen Jahr, wonach die bekannte Jazzsangerin angeblich für mehrere Jahre ins Gefängnis hätte gehen sollen, ist sie jetzt mit Ihrem Bühnenprogramm erfolgreicher denn je. In Ostthüringen tritt sie nun wieder gemeinsam mit der SWS Big Band auf. Diese wurde bereits 1998 als Big Band Meerane gergründet. Im Jahr 2012 erfolgte eine Umbenennung in Süd-West-Sachsen Big Band (SWS Big Band), da inzwischen ein Großteil der Musiker aus ganz Westsachsen integriert ist. In dieser Formation sind brillante Musiker vereint, die jahrzehntelang in der Tanzmusik-Szene oder in Philharmonischen Orchestern gespielt haben. Unter der musikalischen Leitung von Peter Pfeiffer entstand ein homogener Klangkörper, der die Swing-Musik der 20er bis 50er Jahre vorrangig im Repertoire hat. Glenn Miller, Duke Ellington, Count Basie und George Gershwin sind die bekanntesten Vertreter dieses Musikstils. Mit der Solistin Marina von Stroganoff haben die Musiker der SWS Big Band eine echte Bereicherung gefunden.
Das Konzert beginnt am 23.10.2016 um 16 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz. Karten gibt es für 22,- Euro Normalpreis und 19,- Euro ermäßigt in der Touristinformation Greiz und an der Abendkasse.

Text und Foto: ZPA