Montag, 15. Mai 2017

Bundesweite Aktionswoche: „Alkohol? Weniger ist besser!“

alkohol am arbeitsplatzDresden/Zwickau.- Übermäßiger Alkoholkonsum ist ein wachsendes, bisher oft toleriertes Problem in unsere Gesellschaft, über das leider noch immer gern hinweg gesehen wird. Experten schätzen, dass jeder fünfte bis zehnte Beschäftigte so viel Alkohol trinkt, dass die Qualität seiner Arbeit negativ beeinflusst wird. Laut aktuellem  BARMER Arztreport wurden 2015 in Sachsen rund 1,5 Prozent der Bevölkerung aufgrund von Alkoholproblemen ambulant-ärztlich behandelt. „Wir sprechen hier von rund 62.100 Betroffenen im Freistaat“, sagt Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung