Dienstag, 16. Mai 2017

Zwei weitere Werke ergänzen das Zwickauer Max-Pechstein-Museum

UebergabeParavent_Julia_und_Alexander_Pechstein_2016Zwickau.- Seit Samstag, 13. Mai 2017, ist nach kurzer Umbauphase das Max-Pechstein-Museum in den KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU wieder geöffnet. Nun haben zwei weitere Werke des weltbekannten Zwickauer Künstlers ihren Platz in der Dauerausstellung gefunden. Ein 80 x 100 cm großes Ölgemälde aus dem Jahr 1919 sowie beidseitig gestaltete Tafeln eines nunmehr rekonstruierten Raumteilers, der unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen wurde. Beide Werke stehen beispielhaft für die Bandbreite des künstlerischen Schaffens von Max Pechstein.

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung