Mittwoch, 18. Oktober 2017

Mitmach-Ausstellung in Zwickau begeistert rund 4.700 Besucher

KunstsammlungenZwickau.- Gut vier Monate wurde in den KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum geforscht, gemalt und archäologisch gegraben. In der Sonderausstellung „Bodenschätze. Geschichte(n) aus dem Untergrund“ drehte sich alles rund um den Boden – als Lebensraum, als Substrat, als Existenzgrundlage von Mensch und Tier und für die Archäologen als besonderes Archiv der Kulturgeschichte. Fast 4.700 Besucher nutzten das Angebot, entsprechend positiv fällt das Fazit von Dr. Petra Lewey aus, der Leiterin der KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum…

Mehr dazu in der Westsächsischen Zeitung